Kleve: Reisevereinigung Kleve: Brieftauben im Endflug

Kleve : Reisevereinigung Kleve: Brieftauben im Endflug

Kleve-Kellen (RP) Nach dem der 13. Preisflug wegen der schlechten Witterung abgesagt wurde stand nunmehr für die Tauben der Endflug der Alttierreise an. Mit am Start in Gien in Frankreich waren 354 Tauben von 19 Züchtern der RV Kleve. Der Auflass der Tauben konnte bei guter Sicht bereits um 7.15 Uhr erfolgen. Auf der gesamten 521 Kilometer langen Flugstrecke mussten die Tauben jedoch gegen einen Kopfwind aus Nordwest fliegen und trafen erst ab 14.26 Uhr in der Heimat ein.

Dabei erkämpfte sich der Siegervogel von Josef Janssen aus Rindern einen Vorsprung von fast zwölf Minuten. Die letzte Preistaube wurde um 15.55 Uhr konstatiert. Die ersten Siegertauben stellten: Josef Janssen, Rindern, 1. und 5. Preis; Peter, Julian und Fynn Janßen, Kellen, 2., 3., 4., 7., 10., 11., 12., 16. und 18. Preis; Willi Linsen und Sohn, Kellen, 6., 9., 17. und 19. Preis; Evert van Zadelhoff, Schneppenbaum, 8. und 13. Preis; Erich van Schrick, Hasselt, 14. und 20. Preis; Herbert Kraft, Schneppenbaum, 15. Preis. Mit dem 1. und 5. Preis gewann Janssen auch den Wettbewerb um die Armbanduhr.

Die RV-Verbandsmeisterschaft errang Peter, Julian und Fynn Janßen vor Willi Linsen und Sohn, Johann Otten und Heinz-Theo Hünnnekes und Janssen. Die Meisterschaft mit Vorbenannten ging an Peter, Julian und Fynn Janßen vor Erich van Schrick, Johann Otten und Heinz-Theo Hünnekes sowie Janssen. Peter, Julian und Fynn Janßen errangen die Weibchenmeisterschaft vor Willi Linsen und Sohn. Jährigenmeister wurden ebenfalls Peter, Julian und Fynn Janßen vor Johann Otten und Heinz-Theo Hünnekes, Willi Linsen und Sohn sowie Evert van Zadelhoff. Die Schlaggemeinschaft Peter, Julian und Fynn Janßen stellten den besten Altvogel, die beste alt und jährige Täubin und die SG Otten- Hünnekes den besten jährigen Vogel.

Die aktuelle Reisesaison wird jetzt mit den Flügen der Jungtauben fortgesetzt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE