Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs im Klever Kolpinghaus

Vorlesewettbewerb im Kreis Kleve : Wettbewerb: Schüler lesen im Kolpinghaus vor

Die Buchhandlung Hintzen lädt junge Lesetalente der Schulen des Kreises Kleve ein, im Klever Kolpinghaus aus Büchern vorzulesen und dabei die Jury zu überzeugen.

Der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels geht in die nächste Runde. Die jungen Lesetalente aus den 6. Klassen der Real- und Gesamtschulen sowie der Gymnasien der Städte Goch, Rees, Kalkar, Emmerich und Kleve werden im Regionalentscheid ihr Können unter Beweis stellen. Die Buchhandlung Hintzen lädt dazu für Dienstag, 12. Februar, ab 16 Uhr in das Klever Kolpinghaus ein.

Mit selbst gewählten sowie fremden Textauszügen müssen die Schüler eine Jury überzeugen und können sich als Sieger für den Bezirksentscheid im Frühjahr qualifizieren. Bewertet werden die Teilnehmer von Yvonne Struck, Elisabeth Verhoeven, Ludger Kazmierczak und Jens Neumann, die allen Vorlesern eine Urkunde sowie einen Buchpreis überreichen werden.

Der bundesweite Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten durchgeführt, um auf die Bedeutung des Kulturgutes Buch und der Lesekompetenz aufmerksam zu machen. Jährlich nehmen bundesweit rund 600.000 Schüler an dem Wettbewerb teil und können sich in Etappen über die Bezirks- und Länderebene bis hin zum Bundesentscheid beweisen. Organisiert werden die mehr als 600 Regionalwettbewerbe jeweils von örtlichen Buchhandlungen und Bibliotheken. Interessiertes Publikum ist eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zum Regionalentscheid gibt es unter 02821 26655 oder E-Mail info@hintzen-buch.de sowie auf www.vorlesewettbewerb.de.

Mehr von RP ONLINE