Projekt „Mobile Retter“  Kreis Kleve wurde für Engagementpreis nominiert

Lebensretter im Kreis Kleve1 : „Mobile Retter“ für Engagementpreis nominiert

Insgesamt wurden Mobile Retter im Kreis Kleve bislang in über 450 Einsätzen tätig. Ende des Jahres werden die Preisträger ausgezeichnet.

Das Projekt „Mobile Retter“ im Kreis Kleve ist für den Engagementpreis des Landes Nordrhein-Westfalen im Jahr 2019 nominiert. Jetzt im Februar ist das Mobile Retter-Projekt als „Engagement des Monats“ auf der Internetseite www.engagiert-in-nrw.de/mobile-retter-eine-app-macht-alarm dargestellt. Von insgesamt zwölf nominierten Projekten werden Ende des Jahres drei Preisträger ausgewählt.

Im Sommer 2017 hat der Kreis Kleve das Projekt „Mobile Retter“ in Zusammenarbeit mit dem Verein Mobile Retter gestartet. Es basiert auf engagierten ehrenamtlichen mobilen Helfern, die über eine eigens entwickelte App alarmiert und zum Einsatzort gelotst werden. Zu den Rettern zählen medizinisch qualifizierte Ersthelfer, die parallel zum Rettungsdienst alarmiert werden. Insgesamt wurden Mobile Retter im Kreis Kleve bislang in über 450 Einsätzen tätig. In mehr als der Hälfte der Fälle waren sie vor dem Rettungsdienst am Einsatzort und konnten mit Erster Hilfe beginnen. Mehr als 360 Mobile Retter sind inzwischen im Kreis Kleve registriert. Weitere Informationen gibt es unter www.kreis-kleve.de/mobile-retter. Dort kann man sich auch als Mobiler Retter registrieren.

Mehr von RP ONLINE