1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Profs for Future und LecturesForFuture: Hochschule Rhein-Waal ist dabei

Profs for Future : Professoren mit Vorlesungen für das Klima

An der Hochschule werden Vorlesungen zum Thema Klima und Zukunft für alle gegeben

Die FFF-Schüler demonstrieren für die Zukunft – und beziehen sich auf die Wissenschaft. Klar, dass die Wissenschaft auch dabei ist. Aber im Hörsaal. Mit Vorträgen. Für die Studenten, für die Bürger. Die Hochschule Rhein-Waal ist unter der Federführung von Professor Joachim Fensterle von Beginn an dabei. Er und seine Kollegen haben einen ganzen Veranstaltungs-Strauß zusammengefügt. Vorlesungen, die aufzeigen, wie’s um Klima und Zukunft steht. So bringt Fensterle das Thema gleich am Freitag, 29. November, in aller Frühe um 8 Uhr auf den Punkt: „Projektmanagement - Projekt Klima retten“ (Gebäude 12 Campus Kleve, Erdgeschoss Raum 010). Weiter geht’s Dienstag, 3. Dezember, 8.15 Uhr, mit Rolf Rheinschmidt „Klimawandel und Gesundheit“ (Gebäude 10, dritte Etage Raum 004). Und am Nikolaustag, 6. Dezember, 11 Uhr, fragt Prof. Heike Helen Weinbach ob Methoden der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung ein Nostalgiepaket sei (Gebäude 1, Raum 007).

„Kern der Aktion ist, dass in Hochschul-Veranstaltungen der Inhalt durch das Thema ,Klima’ ersetzt wird, um somit ein Zeichen hinsichtlich des menschgemachten Klimawandels zu setzen“, erklärt Fensterle die Aktion, die seit Juni läuft. Die von den Scientists4Future mitgetragene Aktion sei ein voller Erfolg, bis jetzt nahmen mehr als 230 Dozenten aus mehr als 80 Universitäten und Hochschulen teil. .„Aus Sicht der Wissenschaft ist das Klimapaket der Bundesregierung nicht geeignet, die Klimaziele von Paris zu erreichen. Daher unterstützen wir FridaysForFuture und als ScientistsForFuture rufen wir erneut zu unseren LecturesForFuture auf“, sagt Fensterle.

www.lecturesforfuture.org