Kleve: Polizei nimmt flüchtigen Räuber in Kleve fest

Kleve: Polizei nimmt flüchtigen Räuber in Kleve fest

Ein 27-Jähriger ist in der Klever Unterstadt mit mutmaßlichem Diebesgut festgenommen worden. Außerdem steht er im Verdacht, versucht zu haben, eine Spielhalle auszurauben. Demnach wollte der Mann am Sonntag gegen 21.30 Uhr die verschlossene Kassenschublade in einer Spielhalle am Bahnhofsplatz öffnen. Als ein Zeuge ihn ansprach, schlug er diesem ins Gesicht. Der 27-Jährige verließ die Spielhalle, wurde kurz darauf aber von der Polizei an der Straße An der Münze getroffen. Als der 27-Jährige die Beamten sah, warf er mehrere Gegenstände, die er in den Händen hielt, weg, und flüchtete. Die Beamten stellten ihn an der Einmündung Gasthausstraße/Wasserstraße.

Weggeworfen hatte er mehrere Bücher und sogar einen offenen Sack Blumenerde. Die Gegenstände soll er zuvor an der Lohengrinstraße aus einem Hyundai Getz gestohlen haben. Die Polizei nahm den Mann fest und leitete ein Strafverfahren gegen ihn ein.

(lukra)