1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kranenburg-Niel: Pkw schleudert - Frau springt mit Hund in "sicheren" Straßengraben

Kranenburg-Niel : Pkw schleudert - Frau springt mit Hund in "sicheren" Straßengraben

38-Jährige, die mit ihrem Hund spazieren ging, musste im Krankenhaus behandelt werden. Polizei sucht unfallflüchtigen Golf IV aus den Niederlanden.

Es sollte für eine 38 Jahre alte Frau aus Kranenburg-Niel ein erholsamer Morgen-Spaziergang mit ihrem Hund, einem braun-weißen Australian Sherpard, werden. Doch gegen 6.30 Uhr wurde daraus ein dramatisches Ereignis: Die Frau - unter anderem mit einer Warnweste sowie einem Leuchtband am Arm bekleidet - führte ihren Vierbeiner an der Leine am rechten Fahrbahnrand der Mehrer Straße in Richtung Mittelweg, als ihr ein dunkler VW Golf mit niederländischem Kennzeichen mit hoher Geschwindigkeit entgegen kam. Wohl wegen Glatteis - so vermutet es ein Polizeisprecher - geriet der Wagen in einer Rechtskurve in Höhe des Mittelweges ins Schleudern. Aus Angst um ihr Leben sprang die 38-Jährige mit ihrem Hund an der Leine in den Straßengraben, der laut Schätzung der Polizei an dieser Stelle etwa einen bis 1,50 Meter tief ist. Auf dem gefrorenen Boden erlitt die Frau bei dem Sprung in den Graben Verletzungen an ihrer Hand und am Knie, die sie später im Krankenhaus behandeln ließ. Der Hund blieb laut Polizei unverletzt. Zwar sah die Verletzte noch, dass der Unfallfahrer kurz anhielt, dann aber in Richtung Mehr weiter fuhr. Die Nielerin erkannte noch ein blaues Licht im Innenraum des Autos und einen "Sport-Auspuff" am Heck des Fahrzeuges.

Die Ermittler der Polizei, denen die Frau die Unfallflucht gegen Mittag gemeldet hatte, suchen nun nach Zeugen. Wer den Vorfall in Mehr beobachtet hat oder Hinweise auf den VW Golf IV mit niederländischem Kennzeichen geben kann, soll sich bei den Beamten auf der Polizeiwache in Kleve melden, Telefon 02821 5040.

(dido)