1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Petra Thomas verlor ihren letzten Kampf

Kleve : Petra Thomas verlor ihren letzten Kampf

Am Freitag, 15. September, ist um 10 Uhr der Wortgottesdienst in der Christus-König-Kirche in Kleve.

Als am Samstag in unserer Zeitung die Todesanzeige von Petra Thomas erschien, hielten viele Menschen im Kreis Kleve für einen Moment inne. Zehn Tage vor ihrem 35. Geburtstag verstarb die Gründerin des Vereins "Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V." nach langer Krankheit. Dabei war sie vor etwas mehr als vier Jahren noch eine glückliche Frau. Sie hatte als IT-Projektleiterin in Berlin einen guten Job, gerade ihren Mann Christoph geheiratet und schöne Flitterwochen in Portugal verlebt. Doch am 16. August 2013 änderte sich das Leben von einem Moment auf den anderen: Petra Thomas hatte Enddarmkrebs! "Hausbau, Kinder - das war jetzt alles gecancelt" erzählte sie damals unserer Zeitung.

Aufgeben war aber für Petra keine Option. Trotz vieler Operationen und Chemotherapien - Metastasen hatten mehrere Organe befallen - nahm sie den Kampf gegen den Krebs an und gründete die "Rote Hose". "Vorsorge und Früherkennung können den Darmkrebs in vielen Fällen besiegen", sagte sie damals. Ihr ehrenamtliches Wirken wurde 2015 mit dem Felix Burda Award in der Kategorie "Engagement des Jahres" ausgezeichnet. "Sie lässt sich durch ihren Darmkrebs nicht einschüchtern, sondern gibt ihrer Krankheit einen Sinn, indem sie versucht, andere davor zu bewahren", so Laudatorin Miriam Pielhau, die selbst vor einem Jahr gestorben ist.

  • Kreis Kleve : Kampf dem Krebs
  • Geldern : Kampf dem Krebs
  • Falko Kersten (l.), hier im Duell
    Testspiele der Fußball-Landesligisten : SGE Bedburg-Hau siegt bei Viktoria

Beim Jahresrückblick "Made in Kleve 2015" beeindruckte die unermüdliche Kämpferin die Gäste nachhaltig. Am 21. August besiegte der Krebs die lebenfrohe Frau, die im Herzen der Menschen einen Platz haben wird.

(RP)