1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Noch 13 Prozent bis zum Ausbau des Glasfasernetzes

Schnelles Internet : Endspurt für das Glasfaserkabel in Bedburg-Hau

Die Nachfragequote für Glasfaser muss mindestens 40 Prozent betragen, dann steht dem Ausbau nichts mehr im Weg.

Viele Bedburg-Hauer haben sich bereits für einen Vertrag bei Deutsche Glasfaser entschieden, doch noch ist das Ziel nicht erreicht. An den kommenden Tagen entscheidet sich deshalb, ob Hau, Schneppenbaum und Hasselt das schnelle Glasfasernetz bekommen. Die Nachfragebündelung endet am 11. Januar.

Erreicht die Nachfragequote zum Stichtag mindestens 40 Prozent, steht dem Ausbau nichts mehr im Weg – dann sind schnelle Downloads großer Datenmengen, Arbeiten im Homeoffice und Live-Streaming von Filmen in HD-Qualität aus dem Internet keine Zukunftsmusik mehr. Derzeit fehlen noch 13 Prozent bis zum Ziel.

„Zum Endspurt der Nachfragebündelung verlängern wir unsere Öffnungszeiten, um insbesondere Berufstätigen in den Abendstunden Frage und Antwort zu stehen“, sagt Projektleiter Dietmar Rotering. Verträge können sowohl online unter www.deutsche-glasfaser.de als auch an den Servicepunkten abgeschlossen werden: Norma Markt, Am Baumannshof 1, Freitag, 10. Januar: 10 bis 13 Uhr und 14 bis 19 Uhr, Samstag, 11. Januar: 10 bis 15 Uhr;  Servicepunkt Hasselt, Kalkarer Straße 30, Donnerstag. 9. Januar: 10 bis 13 Uhr und 14 bis 19 Uhr, Freitag, 10. Januar 10 bis 13 und 14 bis 19 Uhr, Samstag, 11. Januar 10 bis 15 Uhr; Edeka Drunkemühle, Norbertstraße 2,  Donnerstag. 9. Januar 10 bis 13 Uhr und 14 bis 19 Uhr, Freitag, 10. Januar, 10 bis 13 Uhr und 14 bis 19 Uhr, Samstag, 11.Januar 10 bis 15 Uhr.

Die Servicehotline erreichen Interessierte unter der Rufnummer 02861 8133410. Infos über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.