Niederrhein: Niederrhein: Das Land für die Reisemobilisten

Niederrhein : Niederrhein: Das Land für die Reisemobilisten

Als erste und immer noch einzige Region in Deutschland veranstaltet die Niederrhein Tourismus GmbH seit fünf Jahren in jedem Frühjahr die Reisemobiltage, an denen sich rund 30 Händler, Städte und Gemeinden sowie Reisemobil-Stellplatz- und Campingplatzbetreiber beteiligen. In diesem Jahr finden die "Niederrheinischen Reisemobiltage" vom 27. bis 29. April statt.

In erster Linie geht es darum, für die Reisemobilisten wichtige fachliche Informationen zu vermitteln. Da diese Wissensvermittlung aber auch Spaß machen soll, gibt es rund um das Thema viele Aktionen und ein buntes Unterhaltungsprogramm. Im Einzelnen sind die vielen Programmpunkte im Internet unter www.niederrheinische-reisemobiltage.de nachzulesen.

In der Stadt Geldern wird anlässlich der Reisemobiltage wieder ein großes Fest am Stellplatz "Holländer See" veranstaltet. Zugleich gibt es einen verkaufsoffenen Sonntag mit Reisemobil- und Freizeitmarkt, außerdem geführte Fahrrad- und Bustouren, einen Campingtrödelmarkt, Grillabend, Musik und Tanz am Samstagabend.

In Alpen wird ein neuer Stellplatz eröffnet, der erste in der Gemeinde. Und in der Stadt Wassenberg steht am gesamten Wochenende das Info-Mobil der Niederrhein Tourismus GmbH mit einer Fülle von Katalogen, Schriften und vielen Informationen bereit. Die Reisemobiltage werden in Kalkar von vier Auszubildenden gestaltet, die zum Abschluss der dreijährigen Ausbildung als "Kauffrau/-mann für Freizeit und Tourismus" eine Projekt-Arbeit zum Thema "Marketing- und Konzeptideen für eine Partnerregion im Reisemobiltourismus Niederrhein und Oberschwaben" erarbeiten. Es gibt unter anderem Musik, Infos und einen Grillstand auf dem Stellplatz in Kalkar. Zum Auftakt am Freitag, 27. April, hält der bekannte Reisejournalist, Buchautor und Reisemobilexperte Dr. Thomas Kliem einen Dia-Vortrag über das Reisemobilland Norwegen. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr im historischen Rathaus; der Eintritt ist frei.

Seit Jahren sind die "Niederrheinischen Reisemobiltage" sehr beliebt und werden gerne frequentiert. Händler bieten ihre Marken zum Verkauf und zur Vermietung an, die Stellplatzbetreiber präsentieren ihr Platzangebot. Es entstehen für die Teilnehmer keine Kosten, Anmeldungen sind auch nicht notwendig. Das Motto: Einfach kommen und mitmachen. Der Niederrhein zeigt sich einmal mehr als reisemobilfreundliche Region.

(RP)