Niederrhein: 100 Glossen von Karin Koster

Niederrhein : 100 Glossen von Karin Koster

"Mit Karin Koster lächelnd in den Tag": Band 2 der munteren Geschichten von der Lokalseite 1 der Rheinischen Post ist jetzt erschienen. Es ist ein Erinnerungsbuch mit neuen Bildern und Texten der RP-Fotografin Karin Koster.

Es ist da, das kleine Büchlein mit heiteren bis nachdenklichen bis schrägen Texten, die so viele Leser erfreuten: "Mit Karin Koster lächelnd in den Tag - Band 2". Wieder sind 100 Glossen versammelt, die von der unvergessenen und viel zu früh verstorbenen RP-Fotografin und Glossenschreiberin Karin Koster stammen.

Neben den Originaltexten unter dem Titel "Total lokal" - die munteren Geschichten oben links auf der ersten Lokalseite der Rheinischen Post waren für viele der Lesestoff Nummer eins am Morgen - sind in dem Buch auch zahlreiche neue Fotos zu sehen. Aus der Arbeit von Karin Koster, aus ihrem kreativen Leben, mit Bekannten, Freunden und unterwegs. Zu haben ist der unterhaltsame Band 2 ab sofort in den Buchhandlungen am Niederrhein, bei der RP Wesel, Großer Markt 11, oder bei den Herausgebern Thomas Hesse und Heide Stollberg.

Beide haben Mitte 2013 den damals heiß ersehnten Band 1 mit Karin Kosters Glossen herausgegeben. Er war sofort ein großer Erfolg. Der Wunsch nach einem zweiten Band wurde oft geäußert. Nun ist es soweit. Die Auswahl aus den insgesamt vorhandenen 600 Glossen haben die Schwester von Karin und der langjährige Weseler RP-Redaktionsleiter sorgfältig vorgenommen und nach inhaltlichen Bereichen sortiert.

In dem liebevoll gestalteten Buch sind neue Fotos zu sehen - und Darstellungen von kleinen und großen Kunstwerken, einer weiteren vorwiegend heiteren Seite des Multitalents Koster. Dass sie gefunden wurden, war überraschend. Schließlich hat sich die Fotografin Karin Koster rar gemacht, wenn sie selbst Fotomotiv hätte werden können. Doch Leser halfen aus, und fast vergessene Abbildungen tauchten auf. Die Darstellungen lockern nun das Büchlein sehenswert auf. Doch das Wichtigste war die Auswahl der Glossen, die beim Wiederlesen bewiesen, dass sie zeitlos humorvoll sind - und einfach Laune machen. 600 Beiträge hat Karin Koster im Laufe der Jahre verfasst. Welche nur passen ins Büchlein? Die Herausgeber arbeiteten sich über Monate durch das Meer der Geschichten. Sie erlebten wie schon bei Band 1: Karins Humor wirkt nach! Ihre Lieblingsthemen halfen schließlich, die Glossen inhaltlich zu sortieren. Doch dann wurde es erneut schwierig. Wie nur soll das Titelbild aussehen? Bilder einer lachenden oder lächelnden Glossenschreiberin, auch bei den meisten neu entdeckten Fotos, waren nicht zu finden, auf Bildern wirkt sie eher nachdenklich - auch das war eine Seite von ihr. Am Ende kam das Foto einer gelassenen Karin Koster aufs Titelblatt.

Ihre Lesestückchen als Start in den Tag fanden Anklang überall am Niederrhein und wurden in zahlreichen Zeitungsausgaben veröffentlicht. Es war die unvergleichliche Art, wie sie munter Geschichten erzählte, die nur sie so erleben konnte. Bildreiche Wortschöpfungen und die Kunst der Pointe, eine schwierige Sache in der ganz kurzen Textform Glosse, waren ihre Markenzeichen. In dem Buch sind auch kleine und große Kunstwerke zu sehen, einer weiteren vorwiegend heiteren, erfindungsreichen Seite von Koster. So entfaltet das Glossenbuch 2 auch ein Stück ihrer Persönlichkeit. Ein echtes Erinnerungsbuch eben. Zu haben ist auch noch Band 1 mit einer ersten Auswahl von 100 Glossen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE