Traditionsgaststätte in Appeldorn Pächter gesucht – wer bringt Leben ins Wirtshaus Op den Huck?

Kalkar-Appeldorn · Hier wurde jahrzehntelang gut gegessen, gesellig getrunken und gekegelt. Der Biergarten war über Kalkar hinaus sehr beliebt. Was sich Bürger für die Zukunft des leerstehenden Lokals wünschen.

 Carsten Nass, Fritz Janßen und Sven Wolff (v.l.) wünschen sich den Dorfmittelpunkt zurück. Appeldorn braucht ihn dringend, sagen sie.

Carsten Nass, Fritz Janßen und Sven Wolff (v.l.) wünschen sich den Dorfmittelpunkt zurück. Appeldorn braucht ihn dringend, sagen sie.

Foto: Anja Settnik

Seit der Corona-Zeit treten keine Gäste mehr durch die Eingangstür. Und auch der Biergarten ist verwaist, zeigt längst die Spuren der Vernachlässigung. Palmen, die früher ein Hingucker waren, gibt es keine mehr, dafür Unkraut und dauerhaft geschlossene Tore. Dieser Anblick tut vielen Leuten aus dem Dorf weh, nicht zuletzt wünschen sich zwei Männer aus der Kalkarer CDU, dass die Traditionsgaststätte Op den Huck an der Ecke St. Lambertus Straße/Reeser Straße wiederbelebt wird.