Bedburg-Hau: Neuer Golfplatz für Moyland

Bedburg-Hau : Neuer Golfplatz für Moyland

Das Schloss Moyland Golfresort erhält einen zweiten 18-Loch Golfplatz. Die entsprechende Genehmigung ist jetzt erteilt worden. Die Anlage soll frühestens 2015 bespielbar sein, sagt Investor Sander van Gelder.

Ein Fünf-Sterne-Luxushotel, der Ausbau des Clubhauses und nicht zuletzt die Erweiterung der Akademie: Im Golfresort Schloss Moyland soll in Zukunft einiges entstehen. Zentraler Aspekt der Pläne ist dabei ein zusätzlicher 18-Loch Meisterschafts-Golfplatz, der vom Architekten David Krause gestaltet wird. Dieser ist jetzt genehmigt worden, wie Dieter Henseler vom Fachbereich Planen und Bauen der Gemeinde Bedburg-Hau auf Anfrage der RP bestätigt. "Das Genehmigungsverfahren ist nach rund eineinhalb Jahren beendet, alle entsprechenden Behörden waren beteiligt, auch alle Umweltaspekte wurden berücksichtigt", so Henseler.

Hat einiges vor mit dem Golfresort Schloss Moyland: der niederländische Investor Sander van Gelder. Foto: Gottfried Evers

Im Vorfeld hatte Karl-Heinz Burmeister vom BUND Einspruch gegen die Erweiterung eingelegt. Er hatte befürchtet, dass der Naturschutz in Gefahr sei. Burmeister zeigte sich gestern überrascht von der Genehmigung. "Davon wusste ich bisher nichts. Ich hatte zwar im Hinterkopf, dass die Entscheidung jetzt ansteht — Bescheid gesagt hat mir aber niemand", so der Beschwerdeführer. Er werde jetzt erst einmal abwarten, bis er Einsicht in die Genehmigung hat, um sein weiteres Vorgehen abzustimmen.

Foto: privat

"Alter Rhein Golfplatz" nennt sich die neue Anlage, die sich durch viel Gras, tiefe Bunker und Trockenbiotope auszeichnen soll. Ein alter, trocken gelegter Rhein-Arm führt über den gesamten Platz. Laut Plan sollen Teile davon als landschaftliche Höhepunkte renaturiert werden, damit das nicht begradigte Flussbett zum Vorschein kommt. Investor Sander van Gelder zu Folge soll die Anlage frühestens 2015 bespielbar sein. "Das ist ja keine Wiese oder ein Fußballplatz. Alles muss sorgfältig angelegt werden", so van Gelder. Das brauche schon eine gewisse Zeit. Der Niederländer hatte im August 2009 den insolventen Golfpark erworben. Wie ausführlich berichtet, plant er, dort insgesamt 70 Millionen Euro zu investieren. Zehn Millionen Euro hatte er bis Ende vergangenen Jahres schon investiert. 175 Hektar umfasst das Golfresort insgesamt. "Die neue Anlage ist sicher auch ein Publikumsmagnet und Wirtschaftsfaktor für die Gemeinde Bedburg-Hau", sagt Henseler. Der Architekt des neuen Platzes, David Krause, hat unter anderem auch schon das "Golf Valley München" entworfen. Auf der Internetseite des Resorts in Moyland schwärmt er von der neu entstehenden Anlage. "Ich bin stolz, dass ich diesen besonderen Golfplatz in einer so schönen Umgebung bauen kann", schreibt er. Internet www.rp-online.de/kleve

(RP)