1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kalkar: Neue Forschungsergebnisse zur Kirche von Hanselaer

Kalkar : Neue Forschungsergebnisse zur Kirche von Hanselaer

Neue Forschungsergebnisse zur St. Antonius-Abbas-Kirche in Hanselaer werden bei einem Vortrag am Mittwoch, 18. März, um 19.30 Uhr in der Kalkarer Mühle vorgestellt.

Die St.-Antonius-Abbas-Kirche in Hanselaer bei Kalkar gilt neben den großen Kirchen in Kalkar und Xanten als Kleinod spätmittelalterlicher Kirchenausstattung am Niederrhein. Bislang wurde vermutet, dass Teile der Ausstattung aus einer anderen Kirche stammen könnten und nicht explizit für St. Antonius Abbas in Auftrag gegeben wurden.

Der Kunsthistoriker Stephan Kuhn ist dieser Frage in einer Forschungsarbeit auf den Grund gegangen und kommt dabei zu neuen, unvermuteten Ergebnissen. Auf Einladung des Vereins der Freunde Kalkars in Zusammenarbeit mit der St.-Josefs-Gilde Kalkar wird er am Mittwoch, 18. März, um 19.30 Uhr in der Kalkarer Mühle seine Forschungen vorstellen. Dabei werden architektonische, kunsthistorische, ökonomische, gesellschaftliche, religiöse, kirchliche und juristische Aspekte zur Sprache kommen und die Geschichte der St.]Antonius]Abbas]Kirche in Hanselaer in einen breiten historischen Kontext des 16. Jahrhunderts eingeordnet. Interessierte sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Stephan Kuhn, geboren 1991 in Emmerich am Rhein, studierte Kunstgeschichte an der Radboud Universiteit Nijmegen (NL). Zur Zeit setzt er seine Ausbildung im Rahmen eines Masterstudiums an der Johannes Gutenberg]Universität Mainz fort.

Sein besonderes Interesse gilt der spätmittelalterlichen Kunst und der Kunst der Renaissance in Nordeuropa (Niederlande, Flandern und angrenzende Gebiet).

(RP)