Kreis Kleve: Nachwuchs groß im Wirtschaftswissen

Kreis Kleve : Nachwuchs groß im Wirtschaftswissen

Zum sechsten Mal beteiligten sich die Wirtschaftsjunioren im Kreis Kleve am Schülerquiz "Wirtschaftswissen im Wettbewerb". Beste wurde Dorina Janssen aus Issum. Für sie geht es auf Bundesebene weiter.

An der Pinnwand hängt der Beweis: "Bestes Klassenergebnis" steht dort in großen Buchstaben auf einer Urkunde. Unterzeichnet haben das Marcus Lenders, Landesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren NRW, und Benjamin Schmitz, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren im Kreis Kleve. Als beste Klasse beim Schülerquiz "Wirtschaftswissen im Wettbewerb 2014/15" darf sich die 9 d des Lise-Meitner-Gymnasiums Geldern bezeichnen. .

Wie so ein mehrseitiger Test unter Klassenarbeitsbedingungen abläuft, erklärt Schüler Yannik Kugel. "Es gibt verschiedene Themenbereiche zu Politik, Geschichte und Naturwissenschaften", sagt der Schüler. Er hat, wie seine Mitschüler, dazu beigetragen, dass die Klasse den Gesamtsieg einheimste. Zur Urkunde gab es außerdem 50 Euro für die Klassenkasse. Besonders punkten konnte die Klasse beim Sonderthema "25 Jahre friedliche Revolution". "Wir hatten zuvor eine Unterrichtsreihe zum Thema DDR gemacht. Das passte genau", sagt die Lehrerin.

Beste im Kreis, und natürlich auch Schülerin der 9 d, ist Dorina Janssen aus Issum. Sie setzte sich gegen 200 Teilnehmer durch. Sie sei überrascht gewesen, gibt die 14-Jährige zu. "Manchmal war es auch Glück. Bei einigen Antworten war ich mir nicht so sicher." Gereicht hat es auf jeden Fall für den ersten Platz. Nette Zugabe: Ein 100-Euro-Gutschein von einem Elektrofachmarkt. Für sie geht es Ende März auf der Bundesebene weiter.

Ihr Wissen zu Themen wie Politik und Wirtschaft hat sie durch das regelmäßige Schauen von Nachrichten. Aber auch durch Gespräche mit Mitschülern. "Wenn etwas Spannendes passiert, tauschen wir uns darüber aus", sagt die Issumerin. Der Anfang jeder Politikunterrichtsstunde ist Nachrichtenstoff gewidmet. "Die Schüler haben das von sich aus angeregt", sagt Lehrerin Margot Dorra. Zehn Minuten gehören dem aktuellen Weltgeschehen. Für die Pädagogin bietet das Quiz eine gute Mischung aus Geschichte, Politik und Wirtschaft. Das sind genau die Themenfelder, von denen die Schüler auch später profitieren werden, zum Beispiel wenn Allgemeinwissen bei einem Einstellungstest abgefragt wird.

Den Wirtschaftsjunioren geht das noch nicht weit genug. Seit Jahren setzen sie sich für ein eigenständiges Schulfach Wirtschaft ein. Mit Hilfe des Quiz' wird bei jungen Leuten das Interesse an dem komplexen Thema geweckt. Dass das Lise-Meitner-Gymnasium jetzt schon die Nase vorn hat, was Wirtschaftswissen angeht, belegt die Tatsache, dass der Zweitplatzierte aus der Parallelklasse von der Erstplatzierten Dorina Janssen stammt. Zweiter wurde Lutz Mecklenburg aus der 9 b, Dritte Larissa Fischer von der Karl-Kisters-Realschule Kleve.

Kreisintern haben die Klever Junioren den Wettbewerb auf die 10. Klasse ausgeweitet. Die Sieger undter den Zehntklässlern: Patrick Hesen, 2. Yosh Beem, 3. Michael Seves - alle von der Karl-Kisters-Realschule Kleve.

(RP)
Mehr von RP ONLINE