Kleve Nachbarschaftsmusik mit Klevern und Flüchtlingen im Kolpinghaus

Kleve · Ein neues Lied wird angestimmt, das bisher noch keiner kennt - einer der Teilnehmer hat es vorgeschlagen. "Welche Tonart?", fragt eine Akkordeonistin. "Keine Ahnung", antwortet Geigerin Monique Landsdorp und lacht. Man einigt sich auf ein paar Dinge, beginnt zu spielen - und es klappt.

 Treffen zur Nachbarschaftsmusik: Klever und Flüchtlinge musizieren gemeinsam im Kolpinghaus.

Treffen zur Nachbarschaftsmusik: Klever und Flüchtlinge musizieren gemeinsam im Kolpinghaus.

Foto: Gottfried Evers
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort