Nach 50 Jahren als Hauswirtschafterin bei der Caritas

Kleve : Abschied nach 50 Jahren

Therese Denesch, Hauswirtschafterin der „Münze“, wurde verabschiedet.

(RP) Außergewöhnlich ist, dass mit ihr eine Mitarbeiterin in den Ruhestand geht, die über 50 Jahre in der „Münze“ gewirkt hat. Fachbereichsleitung Dirk Wermelskirchen hob in seiner Laudatio  hervor, dass sie der Einrichtung und damit dem Arbeitgeber Caritasverband Kleve  über einen derart langen Zeitraum treu blieb. Ebenso betonte er, mit welcher Leidenschaft sie die  Aufgaben bewältigte. Die Verabschiedung wurde  genutzt, um mit Bildern und Geschichten Erinnerungen aufleben zu lassen. Noch einmal wurde deutlich, dass ein Zusammensein mit Therese Denesch immer mit viel Freude und  Lachen verbunden ist. Anekdoten von Betriebsausflügen wurden erzählt; so traf  die Neu-Pensionärin beim Bogenschießen mit dem ersten Pfeil direkt ins „Schwarze“ oder ruderte bei einem Bootsausflug mit einer Kollegin fortwährend im Kreis.

Therese Denesch war während ihrer langjährigen Tätigkeit in fast allen Wohngruppen sowie in der Verwaltung der „Münze“ tätig und stets Bindeglied zwischen den einzelnen Bereichen. In besonderem Maße trug sie so dazu bei, Gemeinsamkeiten zu wahren. Dies gilt aktuell, in Zeiten der Dezentralisierung der Einrichtung, fortzuführen. Die Kollegen überreichten ein Geldgeschenk, verpackt in einer dekorativ gestalteten Campinglandschaft und wünschten ihr für  Freizeitaktivitäten viel Spaß.