Kleve-Kellen: Möbel Kleinmanns holt den Niederrhein ins Haus

Kleve-Kellen: Möbel Kleinmanns holt den Niederrhein ins Haus

Möbel Kleinmanns an der Emmericher Straße in Kellen hat seine Wohnausstellung modernisiert. "Es ist meine Vision, einen unverwechselbaren Fachhandelsbetrieb in die Zukunft zu führen, für die nächste Generation fit zu machen", sagt Geschäftsführer Gerd Kleinmanns. Um das zu schaffen, hat er die komplette Ausstellungsfläche seines Möbelhauses unter das Motto "Niederrhein" gestellt.

Das fängt schon mit dem Fußboden an: Die Kunden laufen in der ersten Etage über Eichenholz aus dem Reichswald. An vielen Wänden finden sich großformatige Fotos mit Motiven vom Niederrhein - Wälder, Wiesen und Auen mit Möbeln und Menschen sind darauf zu sehen. Der Verein "essbares Kleverland" hat Hochbeete mit Kräutern aufgestellt. Im Treppenhaus zum ersten Stockwerk hängt eingerahmt echtes Moos.

Und noch etwas präsentiert Regionalität: Kleinmanns hat sich mit diversen Klever Geschäftspartnern vernetzt. So bereichern beispielsweise Teppiche von Tilders oder Kaminöfen des Baumarkts Swertz die Ausstellung.

  • Kleve : Aktion von Möbel Kleinmanns: Jahreskarten für Klever Tiergarten

Zur Eröffnung der umgestalteten Möbelausstellung kamen zahlreiche Kooperationspartner. So sagte Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin der Tourismus Niederrhein GmbH: "Wir haben das Thema Niederrhein verinnerlicht und zur Marke gemacht." Peter Janssen vom gleichnamigen Malerbetrieb freute sich über eine "gute Verzahnung vor Ort in Zeiten des Online-Handels". Und Petra Hendricks von der Wirtschaft, Tourismus und Marketing Stadt Kleve GmbH findet es toll, "dass Sie sich so mit Kleve verbunden fühlen. Inhaber geführte Geschäfte sind für uns so wichtig."

(RP)