Aufruf zum Impfen Kreis Kleve erwartet stärkere Grippewelle

Kreis Kleve · Bislang lassen sich lediglich 30 bis 40 Prozent der vulnerablen Gruppen gegen Influenza impfen. Auch beim medizinischen Personal war die Impfquote zuletzt rückläufig. Amtsärztin Martina Scherbaum will das ändern.

 Typisch für die Grippe ist der plötzliche Beginn mit hohem Fieber, Reizhusten und starken Kopfschmerzen.

Typisch für die Grippe ist der plötzliche Beginn mit hohem Fieber, Reizhusten und starken Kopfschmerzen.

Foto: dpa/Maurizio Gambarini
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort