1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Louisnedorf: Mundarttheater führt Komödie auf

Bedburg-Hau-Louisendorf : Mundarttheater führt Komödie auf

Die Louisendorfer Theatergruppe zeigt das Stück: „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“. Die Aufführungen sind in Louisendorf und Keppeln.

Die Louisendorfer Theatergruppe probt bereits regelmäßig. Ende dieses Monats präsentiert das Mundarttheater eine Eigenproduktion. Es handelt sich um eine Komödie in drei Akten – geschrieben vom Vorsitzenden der Theatergruppe, Helmut Appenzeller.

Zum Inhalt des Stücks: Auf der Bühne ist wieder einige Verwirrung aufzulösen. Als im Dorf eine „Miss Louisendorf/Keppeln“ -Wahl geplant wird, wollen auch Elvira und Berta mitmachen. Auch Detlef, neuer Mieter bei Berta und Kalli und Inhaber des Friseursalons „Schnipp-Schnapp“, möchte als Barbie-Girl auf den Laufsteg. Wer geht mit auf Model-Tour durch die Pfalz und Keppeln? Und wer nimmt zum Schluss wen in den Arm? Lustige und unterhaltsame Momente – wie immer in pfälzischer Mundart – bringen dem Zuschauer die Erkenntnis „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“.

Die Premiere im Louisendorfer Bühnenhaus „Alte Schule“ findet am Donnerstag, 21. Oktober, um 19.30 Uhr statt. Freitag und Samstag öffnet sich der Vorhang jeweils um 20 Uhr. Am Sonntag, 24. Oktober, beginnt der Nachmittag mit Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr, anschließend startet die Vorführung.

  • Die SGE Bedburg-Hau – hier Lukas
    Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau erkämpft sich einen Zähler
  • Die Uerdinger Fans müssen beim Spiel
    Fußball-Niederrheinpokal : Traumlos wird für SGE Bedburg-Hau zum Ärgernis
  • „Wir müssen gut verteidigen“, sagt SGE-Trainer
    Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau steht vor einer schweren Aufgabe

Für die Aufführung in der „Dorfschule“ Keppeln wird am Samstag, 30. Oktober, gegen 18 Uhr ein Theater-Dinner angeboten, bevor im Zuschauerraum Platz genommen wird. Wie in Louisendorf wird am Sonntag, 31. Oktober, ab 14.30 Uhr in Keppeln Kaffee und Kuchen angeboten, danach heißt es: „Bühne frei“ für die Schauspieler.

Die 3-G-Regel ist zu beachten. Der Kartenvorverkauf (keine Platzreservierungen) startet ab sofort bei den Mitgliedern des Mundarttheaters oder wie bisher telefonisch unter der Nummer 02824 962 270.

(RP)