Lions Club Kleve feiert 60. Geburtstag

Serviceclub : Lions Club feiert 60. Geburtstag

Der wohltätige Verein aus Kleve und Kalkar spendete schon mehr als 600.000 Euro.

(RP) Sein Bestehen seit 60 Jahren feierte der Lions Club Kleve Kalkar im historischen Ratssaal des Kalkarer Rathauses. Präsident Andreas Lohmann freute sich über zahlreiche Gratulanten. Darunter die Kalkarer Bürgermeisterin Britta Schulz, der stellvertretende Klever Bürgermeister Heinz-Joachim Schmidt und eine Delegation des Lions Clubs Nijmegen. Am 24. November 1958 wurde der Lions Club Kleve Kalkar gegründet. Partner war der Lions Club Breda in den Niederlanden.

In seiner 60-jährigen Geschichte spendete der Club mehr als 600.000 Euro an wohltätige Projekte in der Region und finanzierte einen signifikanten Beitrag an Lions Quest. Der Club wird sich auch weiterhin im Programm Lions Quest engagieren.

Lions Quest ist ein „Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm“ für junge Menschen. Die Erwachsenen von morgen sollen damit bestmöglich auf die Zukunft vorbereitet werden. Dabei hilft Lions-Quest, indem es Lehrer besonders ausbildet, um Stärken zu stärken und die Entwicklung junger Menschen zu unterstützen.

Höhepunkt des Abends war die Auszeichnung der Lionsfreunde Hermann von Ameln und Alfred Bremer mit dem Melvin-Jones-Award und ihre Ernennung zu Melvin Jones Fellows. Das ist die höchste Anerkennung der Lions Club International Foundation für Persönlichkeiten, die sich für die sozialen Ziele der Stiftung verdient gemacht haben.

Die Lionsfreunde von Ameln und Bremer haben im Jahr 2000 eine „Weinactivity“ ins Leben gerufen, die bis heute besteht und mittlerweile mehr als 100.000 Euro zur Unterstützung von Projekten erwirtschaftet hat. Beide Lionsfreunde besuchen jährlich Weingüter in Frankreich und nehmen von dort Weine zur Probe mit, die Lionsfreunde und Gäste verkosten und ordern können.

Mehr von RP ONLINE