1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kreis Kleve: Landtag: SPD setzt auf Wißen und Killewald

Kreis Kleve : Landtag: SPD setzt auf Wißen und Killewald

Katerstimmung herrscht nicht bei Ralf Klapdor. "Durch unsere Ablehnung des NRW-Etats haben wir doch Glaubwürdigkeit in der Politik vorgelebt. Deshalb sind wir überzeugt, dass die Liberalen gute Chance haben, wieder in den Landtag einzuziehen", betonte am Donnerstag der FDP-Kreisvorsitzende. Die Liberalen werden in den nächsten Tagen die beiden Direktkandidaten für die Landtagswahl im Kreis suchen. Die Bewerber müssen dann von der Partei gewählt werden, und zwar am Sonntag, 25. März, um 15.30 Uhr im Landhaus Beckmann in Kalkar-Kehrum.

Die SPD wird ihre Kreismitgliederversammlung am Freitag, 23. März, um 17.30 Uhr im Uedemer Bürgerhaus abhalten. Bodo Wißen im Norden und Norbert Killewald im Süden sollen laut Empfehlung des Kreisparteivorstandes wieder für die Sozialdemokraten antreten. Die Parteivorsitzende Dr. Barbara Hendricks hofft, dass die Mitglieder dem einstimmigen Wunsch des Vorstandes folgen. Schließlich hätten Bodo Wißen und Norbert Killewald bereits zwischen den Jahren 2000 und 2005 als Landtagsabgeordnete gute Arbeit geleistet. Die Bundestagsabgeordnete ist davon überzeugt, dass Wißen im Norden Chancen hat, den Wahlkreis zu gewinnen. Sollte dies nicht klappen, könnte noch ein SPD-Politiker aus dem Kreis über die Landesliste der Partei in den neuen Landtag einziehen. "Wir hoffen, einen von den beiden Kandidaten so zu platzieren, dass wir ihn durchbringen", sagte Hendricks.

Kalt erwischt worden sind die Grünen von der Neuwahl. "Als wir am Wochenende im Bezirksvorstand per email ein Treffen vorbereiteten, hatte noch niemand einen blassen Schimmer von den Wahlen", so Bruno Jöbkes. Der Kreissprecher der Grünen/Bündnis 90 sagte, es sei noch zu früh, um Namen zu nennen. Die Grünen suchten nach Bewerbern, die Interesse hätten. Die Kandidaten werden von der Kreismitgliederversammlung am Donnerstag, 29. März, um 19.30 Uhr im Waldhaus Dicks in Weeze auf den Schild gehoben. Die Piraten-Partei wird bereits am Donnerstag, 22. März, ab 19 Uhr in Kevin's Pub in Weeze an der Wasserstraße ihre Bewerber für den Norden und Süden aufstellen. Es werden vermutlich der Kreisvorsitzende Rolf Bernards aus Geldern und sein Stellvertreter und Kreis-Piratensprecher Ansgar Thüs aus Weeze sein. "Wer nun im Norden und im Süden antreten soll, steht noch nicht fest", sagte Thüs. "Ob wir aussichtsreiche Plätze auf der Landesliste bekommen, wird sich noch zeigen", so der Piraten-Pressesprecher. Er glaubt, dass die Partei in Landtag einziehen wird.