1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Kultur

Mozartabend mit Justus Frantz in Moyland

Bedburg-Hau : Mozartabend mit Justus Frantz in Moyland

Das Klassik-Open-Air ist am 28. August im Kutschenrondell von Museum Schloss Moyland. Es wird Aufführungen im Schloss an diesem Tag geben.

Wenn Corona es zulässt, gastiert Justus Frantz am Samstag, 28. August, in Museum Schloss Moyland. Es soll gleich zwei Auftritte - weil Corona-konform  mit dem Pianisten und Dirigenten geben. Frantz sei nicht nur ein herausragender Pianist und Dirigent, sondern auch ein leidenschaftlicher Botschafter für die Klassische Musik, versprechen die Veranstalter. Er möchte deshalb zusammen mit der „Philharmonie der Nationen“ das Publikum in das Kutschenrondell am Schloss Moyland einladen und einen „Mozartabend“ geben. Solist ist der Flötist Stathis Karapanos, der das Flötenkonzert von Mozart in Es-Dur spielt.

Das Moyländer Konzert ist die erste Veranstaltung, die das  klassische Festival»musik:landschaft westfalen«  auf dem Geländes des Schlosses durchführt.

Um möglichst vielen Zuschauern den Besuch der Open-Air-Veranstaltung zu ermöglichen, sind zwei Auftritte angesetzt, um 17.30 und um 20.30 Uhr. Die Konzerte werden corona-konform ausgerichtet. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn. Infos und Karten zum Preis von 55 Euro (Kat. A) bzw. 45  Euro (Kat. B) gibt es www.musiklandschaft-westfalen.de.

  • Stephan Reinders 
RP-Archivfoto: KDS
    Nach Ameland-Lager : Bürgermeister von Bedburg-Hau in Quarantäne
  • „Wir waren klar unterlegen“, sagte Guido
    Fußball-Testspiele der Landesligisten im Kreis Kleve : SGE Bedburg-Hau und RSV Praest setzen sich durch
  • Der Andrang vor dem Wunderland Kalkar
    Landrätin ruft zum Impfen auf : Zahl der Corona-Fälle von Ameland steigt auf 13

Justus Frantz gilt seit Jahrzehnten als erfolgreicher Pianist, als Dirigent von großen Klangkörpern, als Moderator und unermüdlicher Musikvermittler als prägende Figur des Musiklebens. Er ist Gründer des Schleswig-Holstein Musik Festivals und der Philharmonie der Nationen.  Der internationale Durchbruch gelang 1970, als Herbert von Karajan den jungen Pianisten engagierte. Es folgten Tourneen mit den Berliner Philharmonikern, den Wiener Philharmonikern, dem Orchestre de Paris und der Tschechischen Philharmonie durch Frankreich, Deutschland und Österreich sowie Auftritte bei den Salzburger Festspielen. Das Schleswig-Holstein Musik Festival leitete Frantz bis 1994 als Intendant.

2013 wurde Justus Frantz bei der Israel Sinfonietta Beer Sheva als erstem nicht-jüdischem deutschen Künstler die Position des Chefdirigenten eines staatlichen israelischen Orchesters übertragen.

Der Flötist Stathis Karapanos wurde 1996 in Griechenland als Sohn einer Balletttänzerin und eines Bankiers geboren. 2018 schloss er sein Studium an der Hochschule für Musik mit Auszeichnung ab. Zurzeit studiert Karapanos am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Paris. Karapanos trat unter anderem mit dem Greek National Youth Orchestra und dem Athens State Symphony Orchestra auf. Mit Christoph Eschenbach tritt er darüber hinaus als Kammermusiker in Erscheinung.

„Stathis Karapanos ist nicht nur ein technisch brillanter Flötist, sondern verfügt auch über die Gabe, Musik intuitiv zu erspüren und sie dem Publikum mit einer beeindruckenden Ausstrahlung und hohen Emotionalität zu vermitteln“, lobt Christian Kuhnt, Intendant des Schleswig-Holstein Musik Festivals, den Preisträger des Leonard Bernstein- Preises, der im darauffolgenden Jahr auch den Förder-Preis des Rheingau Musik Festivals erhielt.

(RP)