1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Kultur

Kalkar: Galerie „Studio 20.21“ ganz in Blau

Ausstellung in Kalkar : Kalkarer Galerie „Studio 20.21“ ganz in Blau

Bis 10. Oktober zeigt das Studio 20.21 in Kalkar eine Ausstellung mit Bildern die alle eint: die Farbe Blau. Die Ausstellung mit werken von Baumgärtel bis Wesselmann ist bis 10. Oktober zu sehen.

Die Banane ist gelb. Und trotzdem steht das Bild mit gelber Banane zentral in einer Ausstellung, die sich ganz der Farbe Blau widmet. Das hat seinen Grund: Denn natürlich ist die Banane gelb und entspricht somit der Euro-Norm. Doch Thomas Baumgärtel, der Bananensprayer und Freund des Gocher Museums, hat auf seiner Serigrafie aus dem Jahr 1999 seine Banane mitten in die Europa-Fahne gesetzt. Und die ist Blau. Blau mit den zwölf gelben Sternen im Kreis.

Gleich unter der Banane prangt ein weißer Busen vor blauem Grund: Es ist ein typischer Druck des US-Pop-Art-Künstlers Tom Wesselmann. Ihm zur Seite sitzt ein blauer Teddy-Bär – nach Steiff aber in festem Kunststoff – und winkt mit der Pfote. Den Bär hat der Konzeptkünstler Ottmar Hörl geschaffen. Ebenso wie die frechen Gartenzwerge, die nicht die Pfote, sondern ihren Mittelfinger als Zeichen des Grußes zu bevorzugen scheinen. „Sponti-Zwerge“ nennt Hörl die Wichte.

Galeristin Alexandra Bottenbruch hat in dem alten Kalkarer Stufengiebelhaus, das früher Galerie am Markt hieß, jetzt unter Studio 20.21 firmiert und direkt gegenüber dem Rathaus liegt, eine Ausstellung in Blau organisiert. Titel: „Blau“. „Blau ist meine Lieblingsfarbe“, sagt Bottenbruch.  Und es war die Farbe des Jahres 2020, die das Pantone Color Institute ausgerufen hatte. Dem Jahr, in dem die Galeristin die Ausstellung eigentlich zeigen wollte. Doch dann kam Corona. Die Ausstellung wurde verschoben, die Künstler, die Bottenbruch eingeladen hatte, Werke in Blau zu bringen, mussten vertröstet werden. Jetzt endlich ist es so weit – am Samstag, 10. Juli, 12 bis 18 Uhr eröffnet die Ausstellung in Kalkar. Unter den dann geltenden Corona-Bedingungen und mit Terrasse vor dem Haus – denn die Galerie liegt am mittelalterlichen Markt.

  • Kick it like Brady! Ein Teil
    Sport in Viersen : American Football trainieren bei Blau-Weiß Concordia
  • Endlich wieder Strandkorb-Open-Air: Max Giesinger kommt
    Veranstaltungstipps aus Mönchengladbach : Kultur für Kurzentschlossene
  • Februar 2017: Thomas Zelles (2. von
    Fußball, Trainingsauftakt : Das macht Thomas Zelles nun

Über 40 Werke in Blau hat Bottenbruch zusammengetragen. Von Künstlern, die die Galerie vertritt, von neuen Künstlern, von berühmten wie Wesselmann und Matisse, der mit einem Offset-Druck dabei ist (darf bei Blau wohl nicht fehlen), bis hin zu regional arbeitenden Malerinnen wie Jutta Oster. Die Kalkarerin hat unter anderem eine Reihung aus schmalen Leinwänden mit Blau als Grundfarbe und wie eine Sonne aufscheinendes Blattgold mitgebracht.  Es sind Werke auf Leinwand wie von Oster, neue Fotografien aus der blauen Stunde von Klaus Tamm oder eigens von Daniel Zerbst  für die Ausstellung gemachte bläuliche Zeppelin-Grafiken dabei. Und auch Hans Hermann Bottenbruch, genannt Botti, der die Galerie 2020 an seine Tochter übergeben hatte, ist mit einem Werk dabei: eine Woge von blauen Zebras.Spannend auch die abstrakte Farbmalerei von Hellmut G. Tollmann, der die Farbe mit einem Rakel aufbringt, so dass das Blau pastos und glatt, aufgerissen und deckend zugleich erscheint. (Bis 10. Oktober)