Goch-Viller: Hart an der Grenze mit Herr Schröder

Goch : Hart an der Grenze mit „Herr Schröder“ und „Wildes Holz“

Das Kabarett „Hart an der Grenze“ in der Viller Mühle

(RP) Hart an der Grenze, Kabarett aus dem Sacklager heißt es wieder in der Viller Mühle: Am Mittwoch, 19. Juni, 20 Uhr (Einlass: 18.45 Uhr). Hart an der Grenze des politisch Korrekten geht es zu, wenn Gastgeber Wilfried Schmickler und Gernot Voltz alias Herr Heuser Gäste einladen, um gemeinsam die Ereignisse des vergangenen Monats satirisch Revue passieren zu lassen

Ebenfalls zu Gast: Herr Schröder - Prix Pantheon Publikums-Preis-Gewinner 2018. Er gibt unfassbare Einblicke in die World der Lehrkraft.

Als Ex-Erzieher kennt er sich aus und sein Programmtitel: „Ein Trauma geht in Erfüllung“ ist ein therapeutischer Trip durch die Bildungsbrutstätten unserer Zeit. Liebevoll-zynisch kuriert er all die ganz persönlichen Schultraumata.

Ganz ohne Schulerfahrung und Traumata ist auch Comedian Özcan Cosar nicht. Das aktuelle Programm des Schwaben mit türkischem Migrationshintergrund oder umgekehrt, heißt „Old School – Die Zukunft kann warten“. Für den musikalischen Rahmen sorgen die Musiker von „Wildes Holz“. Mit Blockflöten-Raps, die so noch nie zu hören waren. Hart an der Grenze - auch im Juni wieder ein buntes Crossover der aktuellen Unterhaltungs-Szene, musikalisch und wortwörtlich. Diese Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsproduktion von: WDR-Radio, Heinz Bömler und Bruno Schmitz.

Es gibt noch Tickerts: Kartenpreis: 26,40Euro Goch:KulTOURbühne Goch, Markt 2. Buchhandlung Völcker, Steinstr. 5-7. Kleve: KulturBüro NiederRhein, Nimweger Str. 58 Tel.: 02821 – 2 41 6. Buchhandlung Hintzen, Hagsche Str. 46 – 48. Emmerich: Kulturforum im PAN. Rees im Rathaus.