1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Kultur

Bedburg-Hau: Moyland sucht Direktor(in) fürs Museum

Bedburg-Hau : Moyland sucht Direktor(in) fürs Museum

Am kommenden Mittwoch endet die Bewerbungsfrist für die künstlerische Leitung im Schloss Moyland. Sie soll im kommenden Jahr besetzt werden

Seit im Sommer 2018 Bettina Paust Schloss Moyland gen Wuppertal verlassen hatte – die künstlerische Direktorin entschied sich damals für eine facettenreiche Kulturszene im Bergischen und gegen den Streit im Schloss am Niederrhein – ist die Museumsleitung vakant, wird lediglich kommissarisch von Barbara Strieder wahrgenommen. Mit Julia Niggemann, die die Nachfolge von Johannes Look als Geschäftsführerin der Stiftung angetreten hat, ist Ruhe im Schloss eingekehrt und es geht Schritt für Schritt voran.

Jetzt folgt einer der wichtigsten Schritte für Museum Schloss Moyland: Die Neubesetzung der künstlerischen Direktorenstelle. Die Bewerbungsfrist läuft am kommenden Mittwoch ab. Wird die Stelle der künstlerischen Direktion vergeben, hat Niggemann auch die dritte Säule und wohl wichtigste Säule bestzt, die Moyland tragen soll. Denn die Leitung des Joseph-Beuys-Archivs soll im Einklang mit der neuen Museumsleitung besetzt werden, hatte Niggemann bei der Vorstellung der beiden anderen Leiter „Veranstaltungen“ sowie „Park und Schloss“ erklärt.

  • Das Schloss Moyland in Bedburg-Hau.
    Förderverein des Museums : Weihnachtsmarkt in Moyland findet 2021 statt
  • Julia Niggemann (links) stellt die neuen
    Personalien für das Museum : Das sind die Neuen in Moyland
  • Mimmo Rotellas Bild Caesar entstand 1963
    Ausstellung : Ein Cäsar für Schloss Moyland

Die Stiftung Museum Schloss Moyland sucht jetzt also zum nächstmöglichen Zeitpunkt (ab Anfang 2022) eine Künstlerische Direktion. Um diese auszuwählen, hat man die Personalberatung Kulturexperten Dr. Scheytt GmbH ausgewählt, an die auch die Bewerbungen gerichtet werden.

Die künftige künstlerische Leitung führt gemeinsam mit der Kaufmännischen Direktorin die Geschäfte der Stiftung. „Als Leitung eines renommierten Kunstmuseums obliegt Ihnen die Bewahrung und Pflege der facettenreichen und einzigartigen Sammlung auch im Rahmen von Dauer- und Wechselausstellungen“, heißt es im Ausschreibungstext weiter. Zudem besteht die Aufgabe der künstlerischen Direktion  in der Erforschung, Dokumentation und der Unterstützung wissenschaftlicher Forschungsprojekte zum Werk von Joseph Beuys und sie trägt „Verantwortung für die Entwicklung des Gesamtensembles gemeinsam mit einem Team von Mitarbeitern (37 Vollzeitstellen)“. Vom künftigen Chef des Museums wird eine strategische Weiterentwicklung und Positionierung der Stiftung in der Region sowie national und international erwartet. Der oder die Neue soll die Stiftung sowohl regional als auch national positionieren und vor internationalen Fachexperten und Forschern repräsentieren.

Voraussetzungen sind dazu ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Kunstgeschichte, einem vergleichbaren Fach oder eine vergleichbare Qualifikation mit dem Schwerpunkt in den Bereichen moderne und zeitgenössische Kunst sowie Angewandte Kunst. „Wünschenswert sind ausgeprägte Kenntnisse des Œuvres von Joseph Beuys“, heißt es weiter im Ausschreibungstext. Der setzt auch eine einschlägige Erfahrung in der Entwicklung von Ausstellungsprogrammen und Forschungsprojekten sowie in der Pflege und Betreuung von Sammlungen voraus. Die Stiftung erwartet von ihren Bewerbern eine mehrjährige Berufserfahrung und Nachweis erfolgreicher Führung einschließlich Budget- und Personalverantwortung, sowie eine gewisse Affinität zur Region.

Mit den beiden Gründungsdirektoren Hans und Franz-Joseph van der Grinten hatte Moyland mit Peter Dering und Bettina Paust insgesamt vier Direktoren. Paust hatte ihr Amt 2009 angetreten und die umstrittene Moyländer Hängung beendet.