Förderung für das Museum Moyland-Budget um elf Prozent auf 3,4 Mio Euro gestiegen

Bedburg-Hau-Moyland · Günther Bergmann, CDU-Landtagsabgeordneter, lobt die große Unterstützung der Landesregierung für Museum Schloss Moyland in Bedburg-Hau.

 DieSchloss Moyland in seinem Park in der Gemeinde Bedburg-Hau.

DieSchloss Moyland in seinem Park in der Gemeinde Bedburg-Hau.

Foto: Markus van Offern (mvo)

Moyland kommt Schritt für Schritt voran. Das liegt nicht zuletzt auch an der Rückendeckung aus Düsseldorf – der von Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen  aus der Landeshauptstadt und der beiden Landtagsabgeordneten für den Norden des Kreises in Düsseldorf. Günther Bergmann (CDU), tat jetzt seine Freude über die große Unterstützung der Landesregierung für Museum Schloss Moyland in Bedburg-Hau kund und und listete in einer Erklärung die wichtigsten Eckdaten auf.

Der Christdemokrat verweist besonders auf die Erhöhung der institutionellen Förderung des Schlosses seitens des Landes Nordrhein-Westfalen, die im laufenden Jahr um fast elf Prozent auf über 3,4 Millionen Euro angehoben wurde. Er sei sehr zufrieden, dass auch viele weitere Maßnahmen vom Land finanziert werden, schreibt Bergmann. „Dank der engen Zusammenarbeit von Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen und von Verwaltungsdirektorin Julia Niggemann konnten die meisten baulichen Mängel bereits behoben werden. Und es kann nun auch die Umsetzung der Depotsanierung angegangen werden“, sagt der CDU-Landtagsabgeordnete.

Darüber hinaus seien Gelder in die Erweiterung der Angebote innerhalb der neuen Gesamtkonzeption für Schloss Moyland geflossen. Ein Beispiel dafür sei die Anschubfinanzierung des im Park entstandenen Baumhauses, das in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Museum Schloss Moyland unter Vorsitz von Frank Ruffing für 180.000 Euro auch aus vielen Spenden realisiert worden sei. „Das dürfte auch jüngste Besucher begeistern“, so Bergmann. „Schloss Moyland ist auf einem guten Weg. Und vor allem in den letzten Jahren ist eine enorme Weiterentwicklung zu erkennen. Das stärkt die Position des Schlosses in der Region und macht es zu einem Vorzeigeprojekt weit über Nordrhein-Westfalen hinaus“, sagt Günther Bergmann.

Jetzt steht in diesem Jahr noch die Auswahl der neuen Museumsleitung an: Damit hätte Niggemann dann alle vier Säulen ihres Moyland-Modells besetzt. Wobei das Museum die Hauptsäule sein sollte mit dem Museumsdirektor als wichtigstem Posten hinter der Geschäftsführerin der Stiftung, Julia Niggemann.

(mgr)