Zweiter Sieg im zweiten EM-Spiel: Deutschland schlägt Ungarn und bucht Achtelfinal-Ticket
EILMELDUNG
Zweiter Sieg im zweiten EM-Spiel: Deutschland schlägt Ungarn und bucht Achtelfinal-Ticket

Programm vorgestellt Diese Ausstellungen laufen 2023 im Museum Schloss Moyland

Bedburg-Hau-Moyland · Moylands Museumsdirektorin Antje-Britt Mählmann stellt vor, welche Ausstellungen und Künstler das Museum 2023 präsentiert. Alle Ausstellungen sind weiterhin im Schloss, weil die Ausstellungshalle weiter geschlossen bleibt.

Elina Brotherus war im Kleverland und interpretiert die Beuys-Aktion „Kartoffelernte“ neu.

Elina Brotherus war im Kleverland und interpretiert die Beuys-Aktion „Kartoffelernte“ neu.

Foto: Museum Schloss Moyland/Elina Brotherus

Weiß schlägt die See ihre Wellen an den dunklen Felsen vor Quiberon, dunkel hängen die Wolken tief über Land und Meer. Nur das Wasser leuchtet helltürkis hinter spritzender Gischt hervor. Anfang des vorigen Jahrhunderts malte Emmy Lischke das Bild vom Meer, das sich an den Felsen der Bretagne austobt. Es ist ein Öl-Gemälde mittleren Formats aus der Sammlung des Museums Schloss Moyland. Das Bild einer Künstlerin, die – in der Nachfolge des großen Gustave Courbet stehend – erforscht werden will, sagt Moyland-Museumsdirektorin Antje-Britt Mählmann. Vielleicht wird sie, die Mählmann aus dem Tiefen des Hauses gefischt hat, noch zur Entdeckung. Doch zuerst dürfen die Besucher des Schlosses das eindrucksvolle Gemälde Lischkes entdecken: Es gehört zu den Werken, die Moyland in der Landschaftsausstellung ab März präsentieren wird. Zusammen mit einem wunderbaren Werk von Beuys-Fotografin Ute Klophaus aus dem Jahr 1961, für das die Fotografin damals einen Preis bekam, wie die Moyländer Museumsleiterin weiß: Drei Wanderer vor bombastischer Gebirgskulisse und wabernden Wolken, die einen Bergkamm hinuntergehen.