Bedburg-Hau_ ArToll feiert Jubiläum

ArtOll feiert Jubiläum : ArToll feiert mit Ausstellung „Silber“ Jubiläum

(mgr) Der Kunstliebhaber, Psychologe und zeitweise Galerist Uwe Dönisch-Seidel, heute Landesbeauftrager für den Maßregelvollzug, unter anderen die Künstler Hildegard Weber, Claus van Bebber, Dini Thomsen und Günther Zins füllten 1994 die Räume des leeren Haus 6 der LVR-Klinik Bedburg-Hau) wieder mit Leben.

Mit Kunst, die hier in einer Art Labor entstehen sollte Damit schufen sie für Haus 6 ein neues Format: Hier konnten sich Künstler treffen, die wieder Künstler einluden, die sich in den Räumen aufhielten und Kunst machten, teils auch auf der Suche nach der vergangen Zeit der Psychiatrie. Das Konzept ging auf, es gab schöne und skandalöse Ausstellungen, lange Diskussionen, Musikperformances, und auch die eine oder andere Feier in den Räumen und auf der Veranda des Hauses, dem die Gründer den Namen ArToll gaben.

Jetzt wird arToll 25 Jahre alt. Am kommenden Wochenende startet das alljährliche ArToll-Sommerlabor, das aus gegebenem Anlass den Titel „SILBER“ trägt. 14 Künstler, darunter die Gründungsmitglieder und weitere Aktive der ersten Stunde, lassen das Kunstlabor wieder zum Erlebnisraum werden, in dem im künstlerischen Austausch gelebt und gearbeitet wird, sagt der detzetige Vorsitzende, Wolfgang Paterok.

Stephan Froleyks (Kleve), Günther Zins (Kleve), Hildegard Weber (Köln), Hans.Uwe Schmidt (Kleve) Michael Odenwaeller (Dortmund), Maren Rombold (Kleve), Dini Thomsen (Bedburg-Hau), Claus van Bebber (Kalkar), Regina Friedrich-Körner (Wuppertal), Martje Verhoeven (Kleve), Anja Maria Strauss (Neuss) und Sigrid Neuwinger (Moers) sind dabei. Die in den nächsten Wochen entstehenden Arbeiten werden am Samstag, 31. August, um 15 Uhr im Rahmen der Vernissage der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Einführung in die Ausstellung hält Dr. Stephan Mann, Direktor des Museums Goch. Die Präsentation ist bis zum 22. September jeweils freitags, samstags und sonntags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr geöffnet.