Klasse von Pia Fries Neue Ausstellung zeigt Gegenwartskunst im Museum Kurhaus

Kleve · Die Klasse Pia Fries von der Kunstakademie zeigt ihre Sicht auf die Sammlung des Museums Kurhaus im alten Friedrich-Wilhelm-Bad. 18 Positionen der Gegenwartskunst in den Sälen und im Park.

Bei der Vorbereitung zur Ausstellung „Zwischen Gestern und Morgen. Klasse Pia Fries“. Die Studierenden waren begeistert von den Möglichkeiten im alten Friedrich-Wilhelm-Bad.

Bei der Vorbereitung zur Ausstellung „Zwischen Gestern und Morgen. Klasse Pia Fries“. Die Studierenden waren begeistert von den Möglichkeiten im alten Friedrich-Wilhelm-Bad.

Foto: Markus van Offern (mvo)

Kopfüber marschieren sie mit unbestimmtem Ziel über die weite Fläche, so wie in grauer Vorzeit durch Savannen und Steppen oder Tundren: schlanke Tiere, teils mit Hörnern, teils mit langen Eselsohren, vielleicht Idole von eleganten Wildtieren oder starken Rindern. Eines ans andere. Die Figuren sind auf ihr Wesentliches reduziert, dunkelbraun, fast schwarz auf beigem Untergrund eines Wandteppichs. Doch der Teppich misst nur zwei Handbreit, dann verlieren sich die Fäden, die an der Wand herunterhängen am Treppenpodest des Friedrich-Wilhelm-Bades. Sie verlieren sich wie die  Geschichte ihrer Vorbilder - kleine Bronze-Idole aus der Sammlung Wörner im Klever Museum.