1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kreiswirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers über die Wiedereröffnung der Kindertagesstätten im Kreis Kleve

Kolumne „Nur mal so“ : Ein erleichtertes „endlich“

Kreiswirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers schreibt in seiner Kolumne „Nur mal so“ über die Wiedereröffnung der Kindertagesstätten im Kreis Kleve. Sie bringt nicht nur Eltern, sondern auch den Arbeitgebern Entlastung.

Der Markt funktioniert noch, zumindest an den Tankstellen. Das Kraftstoff-Angebot ist groß, die Nachfrage gering. Lang ist es her, seit sich an den Zapfsäulen die Literrädchen schneller zeigten als die Preise. Gegenwärtig ist es zu erleben. Am Wochenende priesen die Tankstellen in Stadt und Land den Liter Diesel-Kraftstoff für 98,9 Cent an – einen guten Zehner weniger als noch vor Tagen. Was sagt uns das: Schnell tanken, bevor das Pfingstfest da ist.

Corona hat die meisten von uns über Wochen zum Home-Office verdammt. Messe-Veranstaltungen fallen aus, Ortstermine werden durch Video-Konferenzen ersetzt, Dienstreisen finden seltener statt. Das Privatleben mit seinen Sportveranstaltungen reduziert sich derzeit auf Mattscheiben-Erlebnisse wie die fernsehtaugliche Xte Wiederholung des Jahrhundert-1:7 der Deutschen Nationalmannschaft gegen die gastgebenden Brasilianer. Keine Jugendmannschaft lässt sich mehr von den Eltern zum Rasengrün mit den zwei weißen Toren fahren. Die Pferdeanhänger bleiben derzeit noch neben den Ställen. Die City-Läufe der Vergangenheit warten auf ihre Neu-Auflagen. Mobilität reduziert sich auf Zweirad-Erlebnisse, zumal auch die Kleinsten nicht in Kitas und Grundschulen gefahren werden müssen.

Apropos: „Endlich“, so empfinden es die jungen Familien, sind sich die berufstätigen Eltern mit ihren Kleinsten im Klaren darüber, wann es denn in den Kitas mit überschaubarem gesundheitlichen Rest-Risiko weitergeht: Am Montag, 8. Juni. Natürlich geht es in den Kitas und den Grundschulen um den pädagogischen Ansatz, geht es um die Freude der Jungen und Mädchen über das Wiedersehen der lieb gewordenen Spielgefährten, um den gewohnten Rhythmus im Tagesablauf. Aber, so darf vermutet werden, es geht auch um die vielen pflichtbewussten Menschen in Mutter- oder Vaterrolle, die ihren Arbeitgebern einfach nur wieder klar zum Ausdruck bringen wollen: „Ja, von diesem Tag an kannst du, lieber Arbeitgeber, wieder voll und ganz auf mich setzen. Ich liebe meinen Job, und auch das möchte ich dir wieder Tag für Tag unter Beweis stellen.“ Auch dafür steht das „endlich“.