Kleve: Kreistagswahl: Palmen schlägt Janssen

Kleve: Kreistagswahl: Palmen schlägt Janssen

Auf der Versammlung des CDU-Ortsverbands Kleve setzte sich der ehemalige Landtagsabgeordnete im Duell um ein Kreistagskandidatur gegen den Klever CDU-Fraktionschef durch. Morgen entscheiden die Kellener CDU-Mitglieder.

Wo Manfred Palmen auftritt, ist für andere nicht mehr viel Platz. Der 68-jährige Jurist setzte sich jetzt auf der CDU-Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Kleve gegen zwei weitere für den Kreistag kandidierende Parteimitglieder durch. Jetzt muss der ehemalige Parlamentarische Staatssekretär noch auf der CDU-Stadtverbandsmitgliederversammlung gewählt werden, die am Donnerstag, 12. Dezember, die Kandidaten für die vier Klever Kreistagsbezirke bestimmt.

Der Klever CDU-Fraktionschef Udo Janssen nach der Niederlage: "Nicht überbewerten. Foto: Evers, Gottfried (eve)

Am Montagabend konnten die CDU-Mitglieder zwischen Palmen, dem Klever CDU-Fraktionschef Udo Janssen und Theo Kehren, Vorsitzender der SeniorenUnion, wählen. Der im Vorfeld gehandelte vierte Kandidat von der Jungen Union, Benedict Schroers (27 Jahre), war nicht zur Wahl angetreten, will aber bei der Stadtverbandsversammlung gegen Palmen kandidieren.

Palmen setzte sich Montag mit 17 Stimmen durch. Für Janssen votierten 14 Mitglieder. Kehren, der aufgrund einer Senioren-Reise nicht dabei sein konnte, erhielt drei Stimmen. "Ich freue mich über den Vertrauensbeweis und will dazu beitragen, dass unsere vierköpfige Mannschaft sich im Kreistag engagiert für Kleve einsetzt", sagt Palmen. Der ehemalige Klever Stadtdirektor will im Kreistag als Teamspieler auftreten.

  • Stadtentwicklung : Neuer Wohnraum für 200 Menschen

"Alleine kann man dort wenig bewirken", sagt der 68-Jährige. Palmen weiß, was sich gehört, und so wird er am morgigen Donnerstag auch zur Sitzung des Kellener CDU-Ortsverbands kommen. Dem Wahlbezirk 5 gehören zwar knapp 80 Prozent Klever Bürger an, doch will sich Palmen auch den Kellener CDU-Mitgliedern, die aufgrund des Wahlbezirkzuschnitts dazugehören, präsentieren. Der aktuelle CDU-Fraktionschef im Klever Rat, Udo Janssen, verbucht die Pleite gegen Palmen eher unter der Kategorie "Betriebsunfall". "Man muss abwarten, was da jetzt noch kommt", wittert Janssen noch die Chance, wenigstens in Kellen als Sieger das Parkett zu verlassen. Denn in Kellen wird nicht nur zwischen Dr. Simon Schlüter und Brigitte Angenendt (Kreistagswahlbezirk 2) abgestimmt, sondern auch eine Empfehlung für den Bezirk 5 ausgesprochen.

Hier wird erneut das Trio Palmen, Janssen, Kehren an den Start gehen. Udo Janssen sagt nach der Entscheidung des Klever Ortsverbands: "Das darf man auch nicht überbewerten. Die Stadtmitte ist für Palmen eben ein Heimspiel. Wir haben uns immer gut verstanden und werden dies auch nach dieser Wahl tun", sagt Janssen, der Wert auf die Feststellung legt: "Ich bin gefragt worden, ob ich nicht für den Kreistag kandidieren will, und das war bereits bevor Manfred Palmen sein Interesse signalisiert hatte."

Würde Palmen auch in Kellen als Sieger vom Platz gehen, stünde einer Wahl des 68-Jährigen auf der am 12. Dezember stattfindenden Stadtverbandsmitgliederversammlung wohl nichts mehr im Weg. Denn in der Regel werden die Empfehlungen der Ortsverbände auch getragen. Dennoch gibt Janssen nicht auf und argumentiert: "Ich bin immer noch der Meinung, dass einer aus der CDU-Stadtratsfraktion in den Kreistag gehört. Und mit der Meinung stehe ich nicht allein." Soll das bedeuten, dass Manfred Palmen jetzt auch noch in den Klever Stadtrat soll?

(RP)
Mehr von RP ONLINE