1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kreis Klever Schützenvereinigung verlieh Jahrespreise in Hasselt.

Hasselt : Die Kreis Klever Schützen ehrten ihre Sieger

Zum Abschluss der Schießsaison verlie die Kreis Klever Schützenvereinigung ihre Jahresbestpreise.

 (RP) Zum Abschluß der Schießsaison  trafen sich die Vereine der Kreis-Klever-Schützenvereinigung  1952 im  Festzelt in Hasselt. Die Fahnen von über 30  Vereinen bildeten  eine  eindrucksvolle Kulisse. Die   Königs- und Prinzenpaare, angeführt vom Kreiskönigspaar Olaf I. (Theunisse) und Alex  I. vom Schützenverein Nierswalde und vom Kreisprinzen Felix Hartmann  (Schützenverein Kessel) nahmen Aufstellung vor dem Eröffnungstanz.

In seiner Begrüßung bedankte sich der Vorsitzende Hans Peter Linzen   beim Bürgerschützenvereinen Hasselt-Qualburg und der Firma Markisen Stange.  Ein weiterer Dank ging an Firma Biermann. Vor dem Eröffnungstanz wurden begrüßt der Bürgermeister  von Bedburg-Hau Peter Driessen sowie der Ehrenvorstand der KKSV, Kurt Peters, Albert Dominick und Hans-Jürgen Zillig.  „Der Wert von Schützen ist in unserer Gesellschaft unvergleichlich“,  hob Bürgermeister Peter Driessen in seinen Begrüßungsworten hervor..

Nun kamen die Preisverleihungen. Hier begann der Ehrenschießwart der Jugend, Hans-Jürgen Zillig. In der Jugendabteilung errang im Luftgewehrschießen der BSV Kalkar (1136 Ringe) erneut den ersten Platz.  Einzelsieger wurde Cedric Verheyen mit 335 Ringen. Die Sieger im LG-Schießen auf Stange lauten SchV Düffelward  (780 Ringe/A-Klasse) und der BSV Hasselt-Qualburg (765 Ringe/B-Klasse). Jahresbestschütze ist Sofie Bongertmann aus Düffelward. Im Kleinkaliberschießen siegten  die Jugendlichen vom SchV Düffelward (550 Ringe) vor dem BSchV Hasselt-Qualburg (528 Ringe). Bester Einzelschütze ist  Jannis Heilen (141 Ringe,  Düffelward).

Bei den Damen siegte  die SchGilde Zyfflich   (LG/A-Klasse/785 Ringe), seit Jahren auf Platz 1.  Im Kleinkaliberschießen siegten die Rinderner  Damen (369 Ringe). Einzelsiegerinnen wurden Annette Verhoeven (SchG Zyfflich/LG 200 Ringe/A-Klasse) und Carolin Peters  (BSchV Schottheide/95 Ringe/A-Klasse).

Die Senioren des SchV Pfalzdorf  (779 Ringe, 5 Ringe mehr als 2018) belegten den vorderen Platz des LG-Schießens, in der A-Klasse war der  BSchV Till-Moyland (770 Ringe) zweitplaziert. Im KK-Schießen gingen die Preise an den SchV Keeken II (A-Klasse/392 Ringe) und den SchV Tell-Goch (A-Klasse/387 Ringe). In der Einzelwertung siegten  Hans Jakob Hetzel (wie 2018/LG/SchV Pfalzdorf/199 Ringe) und Willi Geurtz (LG/SchV Kessel-Nergena) mit 197 Ringen und Manfred Dercks  mit 100 Ringen (KK/BSchV Hasselt-Qualburg) vor Harrie van Boerdonk (SchV Keeken) und Willi Geurtz (SchV Kessel-Nergena) (beide KK/98 Ringe).  Bei den Luftgewehrschützen siegte   der SC Hommersum (1624 Ringe/Freihand). Markus Bauer vom SC Hommersum ist (wieder mal) Einzelsieger. Luftgewehr auf Stange entschieden die Schützen aus Düffelward (1186 Ringe) für sich vor  Vorjahressieger BSV 1924Materborn mit 1173 Ringen; und mit Reiner Baumann kommt auch der beste Einzelschütze von dort (298 Ringe). In den KK-Wettbewerben siegte mit 559 Ringen  der BSchV Till-Moyland. Mit Lukas Kohllepel  wurde ein Schütze des SchV Düffelwsard Einzelsieger (143 Ringe). Damit waren 102 Preise  vergeben.

 Die nächsten Veranstaltungen der Kreis Klever Schützenvereinigung sind  am Freitag, 25. Oktober,  19.30 Uhr (die Schießleiterbesprechung), am 3. Mai 2020   Kreis-Königs- und Prinzen-Schießen  und schließlich am 10. Oktober 2020 das  Herbstfest der KKSV.