Jahresversammlung Immer mehr Milchbauern geben auf

Uedem · Kreisrindviehzucht-Verein zieht Bilanz: Der Kostendruck auf die Halter steigt.

 Zahlreiche Züchter wurden im Uedemer Bürgerhaus ausgezeichnet.

Zahlreiche Züchter wurden im Uedemer Bürgerhaus ausgezeichnet.

Foto: Kreisrindviehzucht-Verein

 Der Kreisrindviehzucht-Verein Kleve informiert seine Mitglieder und interessierten Gäste alljährlich zur Generalversammlung über das abgelaufene Jahr. So schildert der Verein die Situation: Das vergangene Jahr war auch wieder geprägt durch extreme Witterungsbedingungen. Für die gesamte Landwirtschaft bedeutete dies eine besonders große Herausforderung und finanzielle Belastung. „Außerdem belastet unsere Betriebe die verschärften Auflagen in der Milchviehhaltung und das angekratzte Image in unserer Gesellschaft.“ Der Kostendruck für unsere milchviehhaltenden Betriebe konnte 2019 nicht aufgehalten werden.

„Die Milchpreise gingen im Laufe des Jahres langsam zurück, dadurch ist die finanzielle Lage unserer Milchviehbetriebe bei gleich hohen Kosten und niedrigen Erträgen sehr angespannt.“ Die Milchpreise stagnieren seit einem halben Jahr und nach Informationen der Molkereien sei eine Besserung nicht in Sicht. „Durch die schwierige finanzielle Lage entscheiden sich immer mehr Familienbetriebe, leider auch im Kreis Kleve, die Milchviehhaltung aufzugeben.“  Die Milchviehhalter im Kreis Kleve haben auch in den vergangenen Jahren ihre Betriebe kontinuierlich in ihrer Zucht- und Produktionstechnik weiterentwickelt, damit sie für zukünftige Anforderungen gut aufgestellt sind.

Bei den Vorstandswahlen wurde für den ausscheidenden Johannes Deselaers, Kerken, Clemens Krebbers, Weeze gewählt. Für den Vorstand wurde wiedergewählt: Matthias Bongardt, Rees; Andreas Bons, Kerken; Thomas Cleven, Kevelaer; Wilhelm van Heek, Kleve; Stefan Holtwick, Issum und Johannes van Loo, Goch. Neu in den Vorstand gewählt wurde Eric Dyck, Rees und Günter Buschhaus, Wachtendonk.

Die Verleihung von Auszeichnungen erfolgte an folgende Betriebe aus dem Kreis Kleve für erfolgreiche Qualitätsmilcherzeugung im Prüfungsjahr 2018/2019: Christoph Eberhard, Kalkar, Karl Drießen, Issum; Andreas Kilzer, Uedem und Siegfried Losch, Goch. Zusätzlich wurden weitere Züchter von Elite-Kuhfamilien, Zuchtelite-Kühen, Kühen mit mehr als 100.000 kg Milch Lebensleistung und Kühen mit mehr als 10.000 kg Fett und Eiweiß Milchinhaltsstoffen ausgezeichnet.

Der Referent Ulrich Westrup aus Bissendorf, Landwirt aus dem Osnabrücker Land, hielt einen Vortrag zum Einsatz von digital gestützten Zuchtverfahren.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort