1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kreis Kleve: Gut 500 Arbeitslose mehr als im April

Aktuelle Statistik : Kreis Kleve: Gut 500 Arbeitslose mehr als im April

Im Mai waren im Kreis Kleve 9470 Menschen arbeitslos gemeldet. Das ist ein Anstieg um 507 Personen oder 5,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr liegt die Arbeitslosigkeit um 873 Personen oder 10,2 Prozent höher.

 Von Marc Cattelaens

Nach dem starken Anstieg im letzten Monat ist die Arbeitslosigkeit im Mai zwar weiter gestiegen, aber in einem geringeren Ausmaß. „Dennoch verzeichnen wir in den Kreisen Wesel und Kleve rund 2700 arbeitslose Menschen mehr als ein Jahr zuvor. Das lässt sich zum einen auf neue Arbeitslosmeldungen zurückführen, aber auch auf die momentan schwache Aufnahmefähigkeit des Marktes sowie eine geringere Entlastung durch geförderte Angebote“, betont Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel. Dagegen habe die Nachfrage der Unternehmen nach neuen Arbeitskräften im Mai wieder leicht zugenommen, „sie liegt aber verständlicherweise unter dem Niveau des Vorjahres. Trotzdem ist es ein kleines positives Signal für die kommenden Monate. Insbesondere im Handel und im verarbeitenden Gewerbe wurden wieder Stellen gemeldet“, sagt Ossyra.

Im Mai waren im Kreis Kleve 9470 Menschen arbeitslos gemeldet. Das ist ein Anstieg um 507 Personen oder 5,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr liegt die Arbeitslosigkeit um 873 Personen oder 10,2 Prozent höher. Die Arbeitslosenquote stieg im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 5,6 Prozent (Vorjahr: 5,1 Prozent).

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (Agentur für Arbeit, SGB III) nahm die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat um 303 Personen oder 7,9 Prozent auf 4152 Personen zu. Gegenüber dem Vorjahresmonat sind es 1295 Personen oder 45,3 Prozent mehr. Im Bereich der Grundsicherung (Jobcenter, SGB II) werden aktuell 5318 arbeitslose erwerbsfähige Hilfebedürftige betreut. Das sind 204 Personen oder 4,0 Prozent mehr als im Vormonat und 422 Personen oder 7,4 Prozent weniger als im Mai 2019.

Im April meldeten die Arbeitgeber im Kreis Kleve insgesamt 364 neue Stellen. Das sind 95 Stellen oder 35,3 Prozent mehr als im April und 165 Stellen oder 31,2 Prozent weniger als vor einem Jahr.

 Der Ausbildungsmarkt entwickelte sich auch im Mai eher verhalten. Es kamen wenig neue Ausbildungsstellen hinzu, die dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur und des Jobcenters Kreis Wesel gemeldet wurden. „Aus den Gesprächen mit Arbeitgebern wissen wir, dass viele ihre gemeldeten Stellen weiterhin besetzen möchten. Die Vorstellungsgespräche wurden jedoch teilweise verschoben, weil Betriebe zurzeit mit den Auswirkungen aufgrund der Regelungen zur Corona-Krise beschäftigt sind. Für die jungen Menschen, die jetzt noch eine Ausbildungsstelle suchen, würde es mich freuen, wenn diese Gespräche noch stattfinden können“, sagt Ossyra.  Ende Mai suchten im Kreis Kleve noch  671 Jugendliche eine Ausbildungsstelle. Im Gegenzug waren bei der Agentur für Arbeit 750 unbesetzte Stellen gemeldet.