Kreis Kleve: Glatteis: Sechs Unfälle in zwei Stunden

Kreis Kleve : Sechs Glatteis-Unfälle in zwei Stunden

Am Montagmorgen hat es in der Zeit zwischen 5 und 7 Uhr morgens sechs Mal gekracht: Bei den Unfällen wurden zwei Personen leicht verletzt.

Im gesamten Kreisgebiet kam es am Montagmorgen zu sechs Unfällen, bedingt durch Glätte auf den Straßen. Bei den meisten Unfällen seien laut der Polizei jedoch keine weiteren Fahrzeuge beteiligt gewesen.

Ein Rollerfahrer war einfach von der Straße gerutscht. Bei einem anderen Unfall kam ein Autofahrer von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Telefonmast. In Emmerich auf der Budbergerstraße hatte sich ein Auto überschlagen. Der Fahrer musste leicht verletzt ins Krankenhaus.

Beunruhigend findet die Polizei diese Zahl jedoch nicht. "Die Unfälle fanden im gesamten Kreisgebiet statt, zwischen Issum, Geldern, Emmerich und Rees. Die meisten Autos sind einfach weggerutscht", heißt es seitens der Polizei. Die Stadt sei auf den Winter dennoch gut vorbereitet, daher gäbe es bislang keinen Grund zu Beunruhigung, heißt es bei der Polizei. Die meisten Unfälle hatten sich auf eher unbefahrenen Straßen und teilweise auf Privatgrundstücken ereignet.

(skr)
Mehr von RP ONLINE