1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kreis Kleve: Die meisten Millionäre wohnen in Uedem

Im Club der Millionäre : Kreis Kleve: Wo leben die Einkommensmillionäre?

In Geldern leben absolut betrachtet die meisten Großverdiener, es folgen Kleve und Goch. In der Statistik wird nicht auf das Vermögen geschaut, nur aufs Einkommen.

Kleve ist ist eine an Reichen arme Stadt: Nur 1,9 Einkommensmillionäre kommen statistisch  auf 10.000 Einwohner. Damit liegt die Kreisstadt beim Club der Millionäre im unteren Mittelfeld auf Platz 230 von 396 Kommunen. In konkreten Zahlen sind es zehn Haushalte in Kleve, die jährlich ein Einkommen von einer Million Euro und mehr haben. Das ist deutlich weniger als der Landesdurchschnitt.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand jetzt vorliegender Ergebnisse der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2017 mitteilt, ergab sich im Landesdurchschnitt eine Quote von rund 3,2 Millionären pro 10 000 Einwohner. 2016 waren es noch drei. Die Zahlen beruhen auf den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2017 und konnten erst jetzt veröffentlicht werden, weil die anonymisierten Steuerdaten von den Finanzbehörden erst nach Abschluss aller Veranlagungsarbeiten für statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt werden. Die hier dargestellten Informationen sind damit die aktuellsten, die zurzeit verfügbar sind, so it.nrw.

  • Mehr als eine Million Euro Einkommen
    Neue Statistik : Weniger Millionäre im Kreis Viersen
  • Lufaufnahmen der Stadt Meerbusch. Seit vielen
    Statistisches Landesamt veröffentlicht Zahlen : So viele Einkommensmillionäre leben in NRW
  • Immer weniger Einkommensmillionäre leben in Krefeld
    Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik : Einkommensmillionäre kehren Krefeld den Rücken

Auch der Kreis Kleve liegt in seiner Gesamtheit unter dem Landesdurchschnitt – in allen Kommunen hoch gerechnet kommen hier 2,4 Einkommensmillionäre auf 10.000 Einwohner, das sind 75 Haushalte kreisweit. Das sind genauso viele wie im Jahr 2016. In Bedburg-Hau, Issum, Kalkar, Kranenburg und Rees gibt es laut it.nrw 2017 keine Einkommensmillionäre. In Kalkar waren es 2016 noch vier. Und Wachtendonk hat auch keinen in seinen Gemeindegrenzen.

Die Kommune mit den auf 10.000 Einwohnern hochgerechnet meisten Millionären ist Uedem: In der 8188-Einwohner-Kommune gibt es fünf Haushalte mit einem solch hohen Einkommen, das sind 6,1 auf 10.000 Einwohner und damit kommt die Schüsterkesgemeinde auf Rang 28 in der Landesstatistik.

Als statischer Einkommensmillionär können auch beispielsweise zusammen veranlagte Ehegatten zählen, weil diese als ein Steuerpflichtiger gezählt werden, erklärt das statistische Landesamt: Als Einkommensmillionär werden Steuerpflichtige gerechnet, die in einem Kalenderjahr Einkommen von einer Million Euro oder mehr erzielt haben. Hier ist also nicht die Rede vom „Vermögensmillionär“ beispielsweise mit einer kostbaren Immobilie. Meerbusch bei Düsseldorf ist die an Reichen reichste Kommune: 16,6 Einkommensmillionäre kommen hier auf 10.000 Einwohner, so it.nrw.

In Geldern leben die zahlenmäßig meisten Einkommensmillionäre, nämlich 13, das sind 3,8 auf 10.000 Einwohner. Es folgt nach Kleve (10) die Stadt Goch mit neun, das sind 2,7 pro 10.000 Einwohnern. In Kevelaer leben sechs, in Kerken, Straelen und Weeze sind es fünf. Bleibt noch Rheurdt mit drei Einkommensmillionären.