Kreis Kleve: Aktive Serviceclubs am Niederrhein

Kreis Kleve : Aktive Serviceclubs am Niederrhein

In Geldern treffen sich die Mitglieder der Serviceclubs am 18. Januar zum Neujahrsempfang. Doch was machen Rotary, Lions, Kiwanis, Inner Wheel, Probus und Zonta eigentlich? Die Rheinische Post gibt eine kleine Übersicht.

Lions, Rotary, Kiwanis und Co.: 28 Serviceclubs aus der Region und aus dem benachbarten Ausland sind zum Neujahrsempfang der Serviceclubs am Niederrhein eingeladen. Ausgerichtet wird die Veranstaltung am Sonntag, 18. Januar, im Gelderner See-Park vom Rotary-Club Geldern. Festredner ist der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach. Er spricht zum Thema "Ein Jahr Große Koalition - worauf es jetzt ankommt". Doch was sind das alles für Organisationen? Die Rheinische Post gibt eine Übersicht.

Lions

Viele Lions-Clubs sammeln im Advent mit Kalenderaktionen Geld für den guten Zweck, so Präsidentin Dörte Dreher-Peiss und Jörg Gilles in Xanten. Foto: Ostermann, Olaf (oo)

Lions Clubs International ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken. Der erste Club wurde 1917 gegründet. Unter dem Motto "We Serve" engagieren sich Lions ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Ziel ist dabei die Hilfe zur Selbsthilfe.

Mit fast 1,4 Millionen Mitgliedern weltweit ist Lions Clubs International eine der größten Nichtregierungsorganisationen. Der erste deutsche Lions-Club wurde 1951 in Düsseldorf gegründet. Derzeit engagieren sich in der Bundesrepublik mehr als 50 000 Mitglieder für die Gemeinschaft und für Menschen in Not. Clubs in der Region sind der Lions-Club Moers, der Lions-Club Niederrhein, der Grafschafter Lions Club, der Club Fliunnia (Neukirchen-Vluyn) und die Clubs Xanten, Rheurdt und Duisburg.

Der Zonta-Club Niederrhein unterstützt die Aktion Pro Humanität. Eine zweite Getreidemühle für ein Frauen-Projekt in Benin wurde finanziert. Foto: Stade, Ostermann, privat

Rotary

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt. In Deutschland sind in 1032 Clubs 53 000 Mitglieder aktiv. Rotary weltweit zählt 1,2 Millionen Mitglieder in 34 000 Clubs in mehr als 200 Ländern. Das größte Projekt, das Rotary in seiner 105-jährigen Geschichte je angepackt hat - der Kampf gegen die Kinderlähmung -, heißt PolioPlus und steht kurz vor dem Ziel: Seit 1988 gelang es mit Hilfe von Partnern wie der Weltgesundheitsorganisation, den größten Teil der Welt durch massive Impfkampagnen von Polio zu befreien.

Kinder stehen im Blickpunkt der Aktivitäten der Kiwanis-Clubs. Der Club Niederrhein spendete Kicker an Flüchtlingskinder in „Via Stenden“. Foto: privat

Zudem bietet Rotary vielfältige Möglichkeiten des Jugendaustausches an. Clubs in der Region sind Geldern, Kevelaer, Kleve, Kleve Schloss Moyland, Moers, Grafschaft Moers, Duisburg, Alte Abtei, Rhein-Ruhr, Walsum, Wesel-Dinslaken und Xanten.

Inner Wheel

Die Geschichte von Inner Wheel begann in England während des Ersten Weltkrieges, als Frauen von Rotariern die sozialen Aktivitäten ihrer im Krieg weilenden Männer fortführten. Am 10. Januar 1924 gründete Mrs. Margarette Golding den ersten Inner Wheel Club in Manchester. Der erste deutsche Club wurde 1968 in Lübeck gegründet, heute gibt es 226 Clubs in sieben Distrikten mit etwa 8500 Mitgliedern. International Inner Wheel ist eine der größten internationalen Frauenvereinigungen mit über 103 000 Mitgliedern in 103 Ländern.

Probus

Auch Probus gehört zur Rotary-Familie. Es sind Clubs für Menschen in freien Berufen, Unternehmen und Führungspositionen aus Wirtschaft, öffentlichem Dienst, Verwaltung, Handel, Handwerk und Gewerbe, die kurz vor dem oder im Ruhestand sind. Die Leitidee ist: Pflege von Freundschaft und Geselligkeit durch Clubabende, und Exkursionen; geistig aktiv bleiben und neue Herausforderungen aufgreifen. Dieser Idee folgen weltweit etwa 4500 Probus-Clubs mit rund 350 000 Mitgliedern.

In unserer Region gibt es Clubs in Kleve und den Club Euregio (Emmerich-Rees).

Kiwanis

Kiwanis ist eine weltweite Organisation von Freiwilligen, die sich aktiv für das Wohl von Kindern und der Gemeinschaft einsetzen. Charity-Einnahmen werden ohne Abzüge in voller Höhe weitergegeben. Die deutschen Clubs helfen dabei mit gezielten Maßnahmen vornehmlich vor Ort. In den 145 deutschen Kiwanis-Clubs sind etwa 3300 Mitgliedern aktiv. In der Region gibt es die Clubs Niederrhein (Geldern), Xanten und Krefeld.

Zonta

Zonta ist ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen in verantwortungsvollen Positionen, die sich dafür einsetzen, die Lebenssituation von Frauen im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Bereich zu verbessern. Das Motto lautet "Zonta ist Begegnung - weltweit". Der erste deutsche Club wurde 1931 in Hamburg gegründet. Derzeit gibt es bundesweit 128 Zonta-Clubs mit rund 4600 Mitgliedern. Dazu zählt der Club Niederrhein (Kleve).

(RP)