Unsere Woche: Kreis investiert in die Zukunft

Unsere Woche: Kreis investiert in die Zukunft

Der Applaus der SPD dürfte ein wenig ironisch gewesen sein, denn was jetzt plötzlich geht, wurde lange Zeit als nicht leistbar dargestellt. Erst, als nicht mehr nur die Opposition im Kreistag, sondern auch die Wohlfahrtsverbände eindeutig Position bezogen, kam der Sinneswandel. Zumal ja auch die Christdemokraten im Düsseldorfer Landtag ein Kommunales Integrationszentrum für so wichtig halten, dass sie es weiter fördern wollen. Die Haushaltsberatungen dürfte diese Position also locker passieren.

30 Millionen Euro für die Erweiterung des Klever Berufskollegs - das ist eine Größenordnung, mit der wohl niemand gerechnet hatte. Und dass, nachdem eine ähnliche Summe gerade erst in Geldern investiert wurde. Der Kreis Kleve setzt mit diesem Vorhaben ein Signal in Richtung Zukunft, das Familien auf der einen Seite und Unternehmer auf der anderen hören werden: In unserer Region werden die Arbeitskräfte von morgen bedarfsgerecht - unter anderem in MINT-Fächern - ausgebildet. Nicht nur an der Hochschule.

anja.settnik@rheinische-post.de

(RP)