1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kostenlos Licht am Fahrzeug überprüfen lassen

Verkehrssicherheit : Im Oktober sind wieder überall Lichttest-Wochen

Für Autofahrer ist wichtig, dass das Licht am Fahrzeug optimal eingestellt ist, Fußgänger und Radfahrer sollten in der dunklen Jahreszeit auf helle Kleidung achten, die sie gut sichtbar macht.

(RP) „Viele Autos haben Mängel an der Beleuchtungsanlage. Gerade jetzt, wo die Tage kürzer werden, fallen diese ,Einäugige’ und ,Blender’ auf und bringen Gefahren für die Verkehrssicherheit mit“, so Manuela Schmickler, Pressesprecherin der Kreispolizeibehörde Kleve. Ursache dafür sind defekte Scheinwerfer oder das falsch eingestellte Abblendlicht. Daher rufen die Verkehrswacht Kreis Kleve , die Kreispolizeibehörde und die Kfz-Innung Niederrhein auch in diesem Jahr wieder dazu auf, am Licht-Test teilzunehmen. „In den Werkstätten des Kfz-Verbandes besteht den gesamten Oktober über die Möglichkeit, die Beleuchtungsanlage seines Pkws kostenfrei überprüfen zu lassen“, sagt René Gravendyk, Obermeister der Kfz-Innung Niederrhein.

Über 30 Prozent aller getesteten Fahrzeuge im Kreis Kleve wiesen im vergangenen Jahr Mängel an der Beleuchtungsanlage auf. Beim LichtTest werden die Scheinwerfer, die Begrenzungs- und Parkleuchten, die Brems- und Schlusslichter, die Warnblinkanlage, der Fahrtrichtungsanzeiger sowie die Nebelschlussleuchten überprüft. Kleinere Mängel werden kostenfrei und sofort beseitigt. Kosten entstehen, wenn Ersatzteile eingebaut werden oder umfangreiche Einstellarbeiten vorgenommen werden.

  • Fußverkehr-Check: Rund 30 Teilnehmer nahmen Mängel
    Der „Fußverkehr-Check“ : Krefelds Schwachstellen für Fußgänger
  • Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolbild)
    Zehn Euro erbeutet : Grevenbroicher hinterrücks von Quartett angegriffen und ausgeraubt
  • Auf dem Pannier-Gelände wird am Samstag
    Am 25. September : Nacht der Jugendkultur auf dem Pannier-Gelände in Kleve

Aber natürlich sollten auch alle anderen Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger und Radfahrer darauf achten, dass sie gut gesehen werden. Neben reflektierenden Materialien ist es wichtig, auch helle Kleidung zu tragen. So können Fußgänger anders als in dunkler Garderobe schon auf große Entfernung gesehen werden.

(RP)