Europawahl im Kreis Kleve Dritter Platz täuscht nicht über Absturz der Grünen hinweg

Meinung | Kreis Kleve · In der Vergangenheit konnte die AfD im Kreis Kleve lediglich einstellige Ergebnisse einfahren. Die Zeiten sind vorbei. Nicht die einzige Erkenntnis aus dem Europawahlabend.

Die Stimmen sind ausgezählt – im Kreis Kleve gibt es einiges zu diskutieren.

Die Stimmen sind ausgezählt – im Kreis Kleve gibt es einiges zu diskutieren.

Foto: dpa/Jan Woitas

Die Europawahl hat dem Kreis Kleve einen ereignisreichen Wahlabend beschert – und über gleich mehrere Facetten wird in den kommenden Tagen und Wochen noch zu diskutieren sein. Da ist zum einen die Wahlbeteiligung: Diese ist mit 61,29 Prozent im Vergleich zur Europawahl 2019 zwar leicht gestiegen. Dass aber ausgerechnet Kleve mit 55,5 Prozent die schlechteste Wahlbeteiligung hat, darüber wird man in der Kreisstadt noch sprechen müssen. Ein ganz anderes Bild etwa in Rheurdt: Hier haben noch 69,7 Prozent der Wahlberechtigten ihr Kreuzchen gemacht.