1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kommentar: Wie lange brauchen wir noch die Impfzentren?

Corona im Kreis Kleve : Wie lange brauchen wir noch die Impfzentren?

Es ist eine neue Phase der Impfkampagne angebrochen. Eine Phase, in der die Menschen zum Impfen animiert werden müssen. Tun wir das schon genug? Und brauchen wir noch Impfstellen in Kleve und Geldern?

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde im Kreis Kleve um jede Spritze gekämpft, um jede Impfstelle gestritten. Gefühlt gab es für jede Impfdose Einhundert Bewerber – und die mussten auch noch in der richtigen Priorisierungsgruppe sein. Menschen im Südkreis fühlten sich benachteiligt, weil das Impfzentrum nach Kalkar kam. Die Sache wurde zum Politikum, schließlich bekam man auch dort eine Impfstelle. Und jetzt? Gibt es mehr Impfstoff als Menschen, die noch eine Spritze haben wollen. Und Wartezeiten im Impfzentrum. Nicht für Besucher, die auf eine Impfung warten. Sondern für Impf-Helfer, die auf Besucher warten.

Es ist eine neue Phase der Impfkampagne angebrochen. Eine Phase, in der die Menschen zum Impfen animiert werden müssen. Das Angebot ist niedrigschwellig wie nie – derzeit wird in allen Städten und Gemeinden des Kreises geimpft. Ohne Termin. Wenn die Aktion vorüber ist, stehen für uns zwei Diskussionen an.

Erstens: Müssen wir noch mehr tun, um die Impfquote im Kreis Kleve nach oben zu treiben? Müssen dafür auch zusätzliche Impf-Anreize geschaffen werden? Im Impfzentrum Bottrop werden unter allen Erstimpfungen Karten für den Movie Park Germany verlost. Gibt’s bald auch in Kalkar Freikarten für das Wunderland nebenan?

  • Der Andrang vor dem Wunderland Kalkar
    Landrätin ruft zum Impfen auf : Zahl der Corona-Fälle von Ameland steigt auf 13
  • 47 Prozent der Bürger im Kreis
    Kreative Lösungen sind gefragt : Wie der Kreis Wesel für mehr Impfungen sorgen will
  • Bürger können sich am Mittwoch in
    Biontech-Vakzin ohne Termin : Rhein-Kreis startet am Mittwoch Impf-Aktion im Montanushof

Zweitens: Wenn die Menschen, die sich impfen lassen wollen, ausbleiben – benötigen wir dann wirklich noch ein Impfzentrum in Kalkar und eine Impfstelle in Geldern? Das dürfte zunehmend auch eine Frage des Geldes sein. Und Impfungen kann man derzeit auch woanders bekommen. Beim Hausarzt zum Beispiel.