Kleve: Knies Elefanten in Kleve

Kleve : Knies Elefanten in Kleve

Der Circus Charles Knie gastiert vom 7. bis 9. August auf dem Kirmesplatz am Spoykanal. Internationale Artisten und exotische Tiere versprechen eine zweieinhalbstündige Show der Extraklasse.

Freunde des klassischen Zirkus dürfen sich freuen: Vom 7. bis 9. August gastiert Charles Knie wieder in Kleve auf dem Kirmesplatz am Spoykanal. Bereits vor zwei Jahren wusste der Groß-Circus zu begeistern, der mit neuem Programm in die Schwanenstadt kommt. Mit 100 Menschen und 100 Tieren ist das Unternehmen zurzeit in Deutschland auf großer Tournee, war bereits in Aachen und Krefeld und steuert bald von Remscheid aus die Kreisstadt an.

"Wetten, dass... wir Sie begeistern?", lautet das Motto der aktuellen Show, die alles bietet, was das Herz der Zirkus-Freunde höher schlagen lässt: eine gelungene Mischung aus waghalsigen Artisten, lustigen Entertainern und beeindruckenden Tierdressuren.

Auch die Rahmenbedingungen sind optimal. So gehört Charles Knie zu den wenigen Vertretern der Zirkus-Zunft, die mit einem Live-Orchester aufwarten. Acht Musiker aus der Ukraine sorgen für den guten Ton. Entsprechende tänzerische und optische Höhepunkte bietet das Show-Ballett, das die Manege in eine Broadway-Bühne verwandelt. In mehr als 70 verschiedenen Kostümen begleiten die fünf Damen das Publikum durchs Programm.

Für ein tierisches Ballett sorgen hingegen Baby, Mala und Jumba, die zusammen 20 Tonnen schweren indischen Elefantendamen. Tierlehrer Elvis Errani wurde bereits mit einem Clown beim Circus-Festival in Monte Carlo ausgezeichnet. Tierischen Spaß versprechen auch edle Pferderassen, Mini-Ponys, Zebras, Lamas, Kamele, Nandus, Rinderrassen, ein springendes Känguru und Seelöwen.

Die internationale Artistenschar, die Knie-Direktor Sascha Melnjak um sich versammelt hat, präsentiert ein abwechslungsreiches Repertoire mit atemberaubenden Leistungen. So zeigte Paolo Kaiser seine phänomenale Akrobatik auf Rola-Rola schon in Monte Carlo. Ein Hingucker der besonderen Art sind die fliegenden Menschen unter der Zirkuskuppel. Die "Flying Costa" aus Brasilien zeigen auch den legendären dreifachen Salto Mortale. Tempojonglage, Hand-auf-Hand-Akrobatik und Romantik an seidenen Tüchern sind weitere Leckerbissen der gut zweieinhalbstündigen Show. Für Humor zuständig sind Bauchredner Kenneth Huesca und Clown André, der sogar baden geht.

Verlosung Die Rheinische Post verlost für die 20-Uhr-Vorstellung am 7. August in Kleve zweimal zehn Eintrittskarten. Die ersten zehn Leser, die heute ab 15.30 Uhr unter der Telefonnummer 02821 59831 anrufen, gewinnen jeweils zwei der Freikarten für die Vorstellung. Die Verlosung endet um 15. 40 Uhr.

(RP)