1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Interview Matze Knop: "Kloppos" Premiere in einer Liveshow

Interview Matze Knop : "Kloppos" Premiere in einer Liveshow

Sein neues Programm "Platzhirsche", die Bundesliga und die Schwierigkeit bei der Imitation von Rainer Calmund.

Am 23. November treten Sie mit Ihrem aktuellen Programm "Platzhirsche" in der Stadthalle auf. Was können die Zuschauer erwarten?

Matze Knop Nur das Beste! Der Kultkaiser ist natürlich dabei, zum ersten Mal tritt auch Kloppo in der Liveshow auf. Aber ich habe natürlich nicht nur Fußball dabei. DJ Hacke wird Interna aus der Schlagerszene ausplaudern und Platzhirsche wie Silvio Berlusconi und Angela Merkel kommen auch nicht zu kurz. Was machen Platzhirsche etwa, wenn sie zum Zahnarzt müssen? Dann werden wir alle ja zu Regenwürmern. Dazu gibt es Videos und Musik.

Die Sie natürlich selber singen...

Knop Na Klar! Ich habe ja eine klassische Gesangsausbildung, das wissen nur die wenigsten. Da treffe ich ab und zu schonmal einen richtigen Ton.

Viele Ihrer Rollen kommen aus dem Fußball. Für welchen Verein schlägt privat Ihr Herz?

Knop Das ist mittlerweile sehr schwer. Als ich Luca Toni imitiert habe, war ich Bayern-Sympathisant, wenn ich den Kloppo mache, freue ich mich für Dortmund, bei Raul für Schalke. Etwas Besonderes ist Arminia Bielefeld. Ich habe bei Radio Bielefeld angefangen und damals immer die Spiele moderiert. Das bleibt schon hängen.

  • Matze Knop : Matze Knop: Diagnose dicke Hose
  • Shitstorm für Comedian : Matze Knop lästert über Transgender-Playboycover
  • Jan und Greta Navel : Wie ein Ehepaar seinen Job kündigte, um auf Reisen zu gehen

Und wer wird Deutscher Meister?

Knop Ich glaube, in diesem Jahr machen das die Bayern. Die sind alle heiß und wenn sie es wieder nicht schaffen, macht der Hoeneß jeden Spieler zu Miniwürstchen.

Dann machen Sie bald den Martinez?

Knop Warum nicht. Ich habe ihn mir schon angeschaut. Neben dem Platz ist er ja eher ein ruhigerer Typ, so wie Raul. Auf dem Platz ist er bei allem was man hört ja wohl eher der Mark van Bommel, was gelbe und rote Karten angeht.

Wie lange dauert es, bis Sie eine neue Rolle beherrschen?

Knop In der Regel zwei bis sechs Wochen. Die Stimme muss sitzen, dann müssen Perücken und Masken angefertigt werden. Ich muss immer schauen: Wo liegt der Witz bei einer Person, warum ist er komisch? Beim Kloppo ist es die Gestik und seine Coolness, beim Kaiser etwa, dass ihm keiner etwas übel nehmen kann, was auch immer er sagt.

Gibt es jemanden, den sie gerne imitieren könnten, aber nicht beherrschen?

Knop Ich glaube rein stimmlich sind alle Menschen zu knacken. Nur bei der Optik muss man schauen, ob es sich lohnt. Wenn man mir zum Beispiel Rainer Calmund auf den Leib schneidern würde, kostet das schon eine ganze Menge. Das muss sich natürlich auch rechnen.

Schon einmal unangenehme Erfahrungen gesammelt, wenn Sie das Original ihrer Rolle getroffen haben?

Knop Ich freue mich eigentlich immer sehr, wenn ich die Originale treffe. Klar bin ich vorher immer ein bisschen nervös, aber es ist eine große Ehre, wenn man Franz Beckenbauer leibhaftig trifft und er weiß, was man macht. Bisher haben aber immer alle positiv reagiert und gemerkt: der tut mir nix. Man muss auch wissen, wo die Grenzen sind. Wenn Jürgen Klopp nichts über sein Privatleben erzählt, würde ich das auch nie in meiner Show aufgreifen.

Sie waren Stammgast in "Waldis WM Club". Sieht man Sie jetzt weniger im Fernsehen, nachdem die Sendung abgesetzt wurde?

Knop Ich bin ja zum Glück fast immer und überall zu sehen. Es ist schade, dass die Show mit Waldi vorbei ist, das hat immer großen Spaß gemacht. Aber so ist der Lauf der Dinge und ich drücke dem neuen Format mit Matthias Opdenhövel die Daumen, dass es klappt. Da sind gute Moderatoren am Werk.

Ludwig Krause führte das Gespräch

(lukra)