1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Klever City-Netzwerk wählt erst im Herbst neuen Vorstand

Kleve : Klever City-Netzwerk wählt erst im Herbst neuen Vorstand

Kommissarischer Vorstand um Ute Schulze-Heiming soll die Geschäfte des Vereins bis dahin weiterführen.

Das Klever City-Netzwerk (KCN) wird voraussichtlich erst im Herbst einen neuen Vorstand wählen. Die Mitgliederversammlung beauftragte den kommissarischen Vorstand um Ute Schulze-Heiming vom Klever Stadtmarketing damit, die Geschäfte des Vereins bis dahin weiterzuführen.

Die rund 30 Mitglieder im Technologiezentrum Kleve hatten den Bericht der Kassenprüfer gehört. Der geschäftsführende Vorstand um Johannes Hülsmann war mit Verweis auf eine undurchschaubare Kassenführung des Vorgänger-Vorstands im Januar dieses Jahres - für einige überraschend - zurückgetreten. Den Kassenprüfern wurde nun eine vom Ex-Vorsitzenden Jörg Hopmans aufgearbeitete Buchführung zur Prüfung vorgelegt. Die Kassenprüfer empfahlen die Entlastung des Vorstandes, die dann auch einstimmig erteilt wurde.

Die eigentlich vorgesehene Wahl eines neuen Vorstands des Klever City-Netzwerkes wurde nach einer längerer Diskussion jedoch verschoben, da keine Kandidaten für die Ämter des Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden zur Verfügung standen. Deshalb beauftragte die Mitgliederversammlung den kommissarische Vorstand, mögliche Kandidaten anzusprechen. Im Herbst soll dann im Rahmen einer weiteren Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt werden.

Die Versammlung der KCN-Mitglieder einigte sich zudem darauf, für das kommende Jahr folgende verkaufsoffene Sonntage zu beantragen: 3. April, 3. Juli, 25. September und 4. Dezember.

(RP)