1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Viethen`s Bullen starten Sitzungskarneval

Griethausen : Viethen`s Bullen starten Sitzungskarneval

Das Bürgerhaus Griethausen wurde mit dem bewährten Motto „Karneval im Bullenstall“ und einem fetzigen Bühnenprogramm in eine karnevalistische Hochburg verwandelt. Erste „Bullen“-Sitzung war ein voller Erfolg.

Der Sitzungspräsident Stephan Brocks und seine Assistentin Melissa Tripp starteten um 19.33 Uhr die schwungvolle Sitzung und die gesamte Bullenfamilie erschien gemeinsam auf der Bühne. Die Bullen Flames, trainiert von Prinzengattin Katrin Mülders, sorgten mit einem perfekt dargebotenen Gardetanz im Bürgerhaus Griethausen für einen gelungenen Sitzungsauftakt bei Viethen’s Bullen.

Wenn es um den Klever Lokalkolorit geht, dann sind die Quasselstrippen Martina Kohn und Nicole Thielen unentbehrlich auf der Bullenbühne. Beim Treffen im Klever Krankenhaus nahmen sie das Gesundheitswesen aufs Korn. Jetzt war die Zeit von Prinz Marc „der Steuernde“ und seine Garde für ihren ersten Auftritt im Klever Sitzungskarneval gekommen. Nach dem Einzug unter den Klängen des Tambourcorps BTC Hönnepel und zusammen mit seinem Prinzenliedsänger Tobias Budde verwandelte er das Bürgerhaus Griethausen in seine Prinzenhochburg. Mit seinem schwungvollen Prinzenlied und einem mitreißenden Tanz der Gardisten brachte Prinz Marc den Bullenstall zum Kochen. Fazit: „Tragt Eure Begeisterung weiter so in alle Säle im Klever Land!“

Die Bullenteenies entführten die Narrenschar in den afrikanischen Dschungel. Mit Schwarzlicht und Safari-Kostümen wurde eine klasse Bühnenatmosphäre gezaubert. Im zweiten Wortbeitrag des Abends berichteten die Lästerschwestern Silke Jerkovitsch und Daniela Steggers über die Mühsal ihres Hausfrauendaseins („Thermomix kann nix“) und Konfliktpotentialen bei den ehelichen Pflichten.

Nach der Pause hatte das Gocher Prinzenpaar Prinz Johannes V. und Prinzessin Julia I. einen fantastischen Einzug mit dem Tambourcorps Asperden , und sie mischten gemeinsam mit ihrer Tanzgarde den Bullenstall richtig auf. Mit ihrer gewinnenden Ausstrahlung und den tanzenden Funken konnte das Gocher Prinzenpaar das Narrenvolk für sich gewinnen. Mit karnevalistischem Schwung kehrten anschließend die Bullen´s Five mit super Stimmung auf die Showbühne zurück. Die Gesangstruppe Lutz Kaus, Martina & Holger Kohn, Dirk Übel und Ute Hallmann-Übel animierten zum kräftigen Mitsingen. Mara Thielen als Solotanzmariechen der Extraklasse, steht in diesem Jahr letztmalig auf der Bullenbühne. Zum Abschluss überzeugte sie noch einmal mit einem erstklassigen Gardetanz und initiierte anschließend mit Hits vom Ballermann einen musikalischen Flashmob mit dem Publikum.

Eyleen „Chantal“ Salija berichtete in der Bütt von den Sorgen und Nöten einer jungen Frau in der Arbeitswelt und ihrer Freundin, die noch „dümmerer“ ist als sie selbst. Mit einer sensationellen Zaubershow sorgte Klaus „Ossi“ Hendricks für erstaunte Gesichter . Mit Witz und Geschicklichkeit wusste der Ehrenvorsitzende der Bullen wieder mal auf der Bühne zu überzeugen. Die Showtanzgruppe „Double-Team“ begeisterte mit einer Neuinterpretation von „Macarena“ das Narrenvolk.

Im letzten Wortbeitrag noch einmal echte Frauenpower. Sabrina „Sabbel“ Blenckers schwebt in ihrer Beziehung auf Wolke sieben. Deshalb zog sie ihre Geschlechtsgenossinnen mit dem verordneten Schlankheitswahn mächtig durch den Kakao. Die Flames luden den Bullenstall mit einem actiongeladenen Showtanz „Disco“ auf eine Reise durch die Musikjahrzehnte ein – ein Höhepunkt der Bullensitzung. Traditionell endet diese mit einer Playbackshow. Die obligatorische Aftershowparty ließ viele Gäste noch bei den Bullen verweilen.

(RP)