Scharfe Kritik SPD hält den Klever Haushalt für „besorgniserregend“

Kleve · In der Klever Politik stehen die Haushaltsberatungen bevor. Die SPD-Fraktion will noch nicht Position beziehen, ob sie das Zahlenwerk durchwinkt. Doch die Sozialdemokraten haben gleich mehrere Anträge gestellt. Im Fokus stehen Klimaanpassung und Armut.

Christian Nitsch gibt sich vor der Haushaltsdebatte kämpferisch.

Christian Nitsch gibt sich vor der Haushaltsdebatte kämpferisch.

Foto: Markus van Offern

Noch will sich die Klever SPD-Fraktion nicht positionieren, ob sie im Rat dem Haushalt von Kämmerer Klaus Keysers zustimmen will. Glücklich sind die Sozialdemokraten mit dem Zahlenwerk aber nicht. Vor allem die Ausgabenseite sei „besorgniserregend“, sagte Fraktionschef Christian Nitsch im Rahmen eines Pressegespräches. „Einer Überprüfung in der freien Wirtschaft würde dieser Haushalt nicht standhalten“, sagte Nitsch. Welche Vorbehalte die SPD hat, wolle er erst im Rahmen seiner Haushaltsrede offenbaren.