Rabimmel, Rabammel... So schön war der Martinszug in der Klever Innenstadt

Kleve · Unzählige Laternen, das Martinsspiel und ganz große Kinderaugen: Der Martinszug in der Klever Innenstadt zeigte, dass die Bedeutung des Festes kein bisschen nachgelassen hat.

Das war der Martinszug 2022 in der Klever Innenstadt
9 Bilder

Das war der Martinszug 2022 in der Klever Innenstadt

9 Bilder
Foto: Markus van Offern (mvo)

Egal ob Schmetterlinge, Eulen, Pferde, Piratenschiffe oder einfach das Modell knallbunt: Die Kinder haben sich dieses Jahr wieder ordentlich ins Zeug gelegt, wenn es um ihre Martinslaternen geht. Überall im Kleverland haben in diesen Tagen die Martinszüge die Straßen zum Leuchten gebracht. Überall haben freiwillige Helfer dafür gesorgt, dass alles glatt läuft, haben Anwohner die Straße geschmückt. Und überall sind die Kinder aus dem Staunen nicht herausgekommen, wenn der Heilige auf dem Pferd vorbeireitet, die Kapellen spielen oder das große Martinsfeuer prasselt. Am frühen Samstagabend war der große Zug durch die Klever Innenstadt an der Reihe.

Darauf hatten die kleinen und großen Besucher schon lang gewartet – endlich wieder ein Zug durch die Klever Innenstadt, der nicht von erheblichen Corona-Beschränkungen überschattet wird. Los ging es an der Hoffmannallee, von dort aus arbeitete sich der Zug in Richtung Innenstadt und durch die Fußgängerzone, ehe es vor dem Rathaus am Feuer zur traditionellen Aufführung des Martinsspiels kam. Der Andrang beim Zug, der vom Martinsverein organisiert wird, war überraschend groß. Genau wie die Begeisterung.

Begleitet wurde das Treiben von der Polizei, dem Löschzug Kleve und der Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kleve, dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kleve, dem Spielmannszug Materborn sowie dem Malteser Hilfsdienst Kleve – unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Wolfgang Gebing.

Und natürlich gab es am Ende für die Kinder vom Heiligen aus Tours und seinem Team auch noch Weckmänner. Ein ganz klassisches Martinsfest eben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort