1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Radeln nur am Sonntag

Keine freie City : Kleve: Radeln nur am Sonntag

Der Rat beschloss, dass an Sonntagen wenn die Geschäfte geschlossen haben, Radfahrer durch die City der Stadt fahren dürfen. Das nahm die Verwaltung wörtlich und gab die Innenstadt auch nur sonntags frei.

Jörg Cosar und Wiltrud Schnütgen sind die großen Verfechter, in Kleve auch in der City mit dem Fahrrad zu fahren - vor allem, wenn die Geschäfte zu sind. Doch bevor der Christdemokrat und die Grüne das Ansinnen durch Rat und Verwaltung hatten, waren dicke Bretter zu bohren. Dann stand der Beschluss: An Sonntagen darf in der Klever City Fahrrad gefahren werden. Doch in Zeiten der Feiertage rund um Ostern und mit Blick auf den 1. Mai stellte Jörg Cosar fest: Auf den Schildern steht nur „sonntags“.

Dabei sind fast alle der festen Überzeugung, dass mit dem Ratsbeschluss auch feiertags gemeint sein müsste. Das sieht die Verwaltung aber ganz anders: „Der Radverkehr ist in der Fußgängerzone sonntags erlaubt. Diese Freigabe erstreckt sich aber nicht auf Feiertage“, sagt Stadtsprecherin Katrin Berns.

Daher steht dies auch nicht auf den Verkehrszeichen. „Der Rat hat in seiner Sitzung am 26.06.2019 mehrheitlich beschlossen, die Fußgängerzone für Radfahrer an Sonntagen zu öffnen. Ausgenommen davon sind die verkaufsoffenen Sonntage“, fügt Berns an.

(mgr)