1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve Offene Klever präsentieren Kandidaten für die Kommunalwahl

Kandidaten für die Wahl : Offene Klever wollen runden Tisch fürs Klima

Udo Weinrich, Anne Fuchs und Britta Schütt führen die Liste der Klever Wählervereinigung die „Offenen Klever“ an. Klimaschutz will die OK groß schreiben.

Die Offenen Klever (OK) haben auf ihrer Mitgliederversammlung nicht nur Udo Weinrich zum Bürgermeisterkandidaten gekürt, sie haben auch die Wahlplattform und das „Personalpaket“ für die Kommunalwahl im September aufgestellt. „Das 2014 vorgelegte Programm ist komplett überarbeitet worden. Wir sind aber den Zielen treu geblieben, die wir seit mehr als 20 Jahren vertreten, haben dazu neue Schwerpunkte gesetzt“, sagt Britta Schütt, stellvertretende Vorsitzende der Wählergemeinschaft.

Die Beschlüsse im Klever Kolpinghaus für die Kommunalwahl seien einstimmig gefasst worden, so Schütt. Auf der Wahlplattform stehe der Klimaschutz ganz oben: Deshalb wollen die Offenen Klever erreichen, dass die Stadt die Menschen über den Klimawandel und über geplante Projekte informiert. Außerdem soll die Stadt  regelmäßig zu Einwohner-Versammlungen einladen, es soll ein „Runder Tisch Klimaschutz“ im Rathaus eingerichtet werden mit Vereinen und Verbänden. „Grüne Lungen“ in Kleve beispielsweise  wie am Bresserberg sollen  erhalten bleiben.

Einstimmig hat die Wählervereinigung ihre Kandidaten für die 22 Wahlbezirke aufgestellt: Stefan Backasch (Wahlbezirk 101), Barbara Bouten (102), Britta Schütt (103), Miranda Vader (104), Peter Wanders (105), Filippo Scevola (106), Friedrich Muhs (107), Miriam Karow (108), Martin Fingerhut (109), Wolfgang Linsen (110), Anne Fuchs (111), Paul Zigan (112), Max Knippert (113), Clemens Giesen (114), Inge Kiwus (115), Eva-Maria Delbeck (116), Stefan Verhees (117), Jan Willem van der Wijngaart (118), Anja Oster (119), Hannelore Pallutz (120), Udo Weinrich (121) und Marco Hendricks (122).

Auf der Reserveliste  hat Bürgermeisterkandidat Udo Weinrich Listenplatz eins, das jetzige Ratsmitglied der OK, Anne Fuchs, Platz zwei. Britta Schütt ist auf Platz drei, Marco Hendricks auf vier und Clemens Giesen auf fünf. Fünf Mitglieder hatten die Ok auch nach der Kommunalwahl 2014. Danach folgen Inge Kiwus (6.), Max Knippert (7.), Barbara Bouten (8.), Martin Fingerhut (9.) und Paul Zigan (10.).

(mgr)