Kleve: Lkw-Fahrer stirbt nach Unfall auf A57

Lange Staus: Lkw-Fahrer stirbt nach Unfall auf der A57 bei Uedem

Am Freitagmittag ist es auf der A57 zwischen den Anschlusstellen Uedem und Sonsbeck zu einem schweren Unfall gekommen. Bis in den Abend gab es lange Staus.

Gegen 12.15 Uhr war ein Lastzug mit seinem Gespann von der Fahrbahn abgekommen. Dabei stieß er gegen einen Betonabweiser, schleuderte zurück über die Fahrbahn und stieß dann unterhalb einer Brücke gegen einen Betonpfeiler.

Der Unfall passierte vor der Anschlussstelle Sonsbeck in einem Baustellenbereich. Der 49-Jährige aus dem Kreis Kleve war unterwegs in Richtung Köln.

Die Rettungskräfte kämpften nach dem Unfall vergebens um das Leben des schwer verletzten Fahrers. Der Mann verstarb am Unfallort. Ein Rettungshubschrauber rückte wieder ab.

  • Unfall bei Uedem : Oldtimer Ro 80 rutscht auf A57 von Anhänger

Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der Anhänger von der Zugmaschine getrennt wurde. Die Maschine blieb auf der Seite liegen, der Anhänger kam erst an der Mittelschutzplanke zum Stillstand.

Die Autobahn war bei Uedem am Nachmittag teilweise in beide Richtungen vollgesperrt. Es gab mehrere Kilometer Stau. Inzwischen ist die Strecke wieder frei.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Schwerer Unfall mit einem Sattelschlepper auf der A57

(bp)
Mehr von RP ONLINE